Jubeltage
Image default
Achtsamkeit Bewusst & Sein Buch & TV Spiritualität

Buchverlosung „Zurück zu mir“ von Laura Malina Seiler oder: Sind wir nicht alle ein bisschen Alma?

Das neue Buch von Coachin und Spiegel Bestseller-Autorin Laura Malina Seiler ist nicht (wie vielleicht zu erwarten) ein Ratgeber, sondern ein Roman. Im kleinen Büchlein mit dem Titel „Zurück zu mir“ verpackt die Autorin gekonnt, viele tiefgehende Botschaften, unter anderem auch die, dass unser natürlicher Zustand jener ist, zu erblühen, zu wachsen und zu lieben.

„Das Problem der meisten Menschen ist, dass sie glauben, es sei normal, dass sie sich fühlen, wie sie sich nun mal fühlen, dass ihr Leben ist, wie es nun mal ist. (…) Sie glauben, es sei normal, das Gefühl zu haben, dass alles ein Kampf ist und alle Anstrengung nie ausreicht. Sie hören irgendwann auf, den Status quo in ihrem Leben zu hinterfragen, weil irgendwie alle so leben.“
(aus „Zurück zu mir“ – Laura Malina Seiler)

Laura Malina Seiler ist aus der Szene der persönlichen Weiterentwicklung nicht mehr wegzudenken. Oder besser gesagt: Keine wie sie, hat es geschafft, das „sperrige“ Lebensthema des persönlichen Wachstums und der inneren Transformation salonfähig zu machen, indem sie es in Häppchen zerteilt und in verständliche Sprache packt. Nicht zuletzt aufgrund dieser Gabe erreicht sie mit ihrem Podcast, den Büchern, unterschiedlichsten Online-Kursen und auf ihren Social-Media-Kanälen mehrere hunderttausend Menschen.

Almas besondere Reise zurück zu sich selbst

Wenn ich mir das bewusst mache, ist es auch nicht mehr überraschend, dass ihr aktuelles Buch „Zurück zu mir“, das wieder auf der SPIEGEL Bestseller-Liste gelandet ist, ein Roman und kein Ratgeber ist. Durch das Format wirkt es klein und süß und durch die Schreibweise ist es leicht zu lesen. Dennoch verpackt Laura Malina Seiler (das ist ihre wahre Kunst) darin eine tiefgehende Message nach der anderen. Als ich das Buch vor dem Erscheinungstermin vom Verlag bekommen habe, las ich es zwar in einem Schwung durch, aber spürte das Nachhallen der geschriebenen Worte noch überraschend lange.

Die Geschichte ist schnell erzählt: Protagonistin Alma wünscht sich sehnlichst, glücklicher in ihrem Leben zu sein und mehr Jubeltage zu verleben, aber irgendwie scheint es nicht zu klappen. Eines Tages, als sie wieder in der ihr gewohnten Opferhaltung über ihr Leben grübelt und sich dumpf und leer fühlt, wird ihr ein Paket zugestellt, das einen an sie adressierten Brief und ein Notizbuch enthält. Mit diesem Paket ändert sich alles, denn sie begibt sich auf die Reise zu sich selbst und begegnet dabei tatsächlich sich selbst.

„Der Weg zurück zu dir selbst, führt über die Heilung all dessen, was du glaubst, nicht zu sein.“ (aus „Zurück zu mir“ – Laura Malina Seiler)

So einfach diese Story klingen mag, so tiefgreifend und gleichzeitig scheinbar mühelos streift Laura Malina Seiler alle Lebensthemen und Tools, die sie als essenziell für die persönliche Weiterentwicklung von jeder/jedem von uns erachtet. Protagonistin Alma beginnt zu meditieren und ein Journal zu schreiben, ein Visionboard zu machen, sie setzt sich mit dem Konzept von Liebe und Angst, dem Gesetz der Anziehung und den Themen Vergebung, Loslassen, Opferhaltung und Gestaltungskraft auseinander (um nur einige wenige zu nennen).

Unser natürlicher Zustand ist es, zu erblühen, zu wachsen und zu lieben.

Verblüfft und gleichzeitig begeistert war ich davon, dass Laura Malina Seiler gerade die Bilder des Aufblühens und unseres inneren Lebensgartens als eine wesentliche Metapher im Buch verwendet. Ich glaube, ich habe das so noch nie erzählt, aber ziemlich genau vor einem Jahr (es war im August 2020) bin ich frühmorgens aufgewacht und hatte fast dieselben Worte im Kopf, wie sie die Autorin in ihrem Buch verwendet. Das war der Zeitpunkt, an dem ich das Wildblüten Abo als einen Kraftort für Frauen gegründet habe. Ich kann mich noch gut erinnern, als ich unter Tränen meinen beiden engsten Vertrauen von meinen Bildern erzählt habe. Umso erstaunlicher war es, genau diese Botschaften auch im Buch von Laura Malina Seiler zu lesen. Ich fühlte mich zutiefst darin bestätigt, dass meine Vision, möglichst viele Frauen daran zu erinnern, dass sie eine Wildblüte sind und in ihnen das Bewusstsein zu wecken, dass sie wachsen und vollständig aufblühen dürfen, wenn sie sich dafür entscheiden, wirklich etwas auf dieser Welt verändern kann.

„Du kannst diesen Garten als Sinnbild verstehen für deine innere Welt. Niemand außer dir selbst kann diesen Garten pflegen. Ob du dort ein Paradies vorfindest oder einen trostlosen Ort, liegt in deiner Hand. (…) Natürlich braucht das ein bisschen Arbeit und die Bereitschaft, das Unkraut anzusehen und rauszuziehen, damit all das, was darunterliegt, endlich wieder Platz zum Blühen bekommt. Die Natur erholt sich immer. Wir müssen ihr nur die richtigen Rahmenbedingungen geben.“ (aus „Zurück zu mir“ – Laura Malina Seiler)

Was den neuen Roman „Zurück zu mir – eine heilende Begegnung“, meiner Meinung nach, so besonders macht, ist, dass gerade wir Frauen uns in Anteilen von Alma wieder erkennen. Und: Dass er zwar leicht zu lesen ist, aber lange nachwirkt. Einige Sätze aus dem Buch sind mir auch Wochen nachdem ich es gelesen hatte, immer wieder in den Sinn gekommen und haben mich zum Nachdenken und Nachspüren gebracht.

Zurück zu mir Laura Malina Seiler JubeltageUmso mehr freut es mich, dass ich 3 Exemplare an dich als Jubeltage-Leserin verlosen darf! Danke an den Rowohlt Verlag dafür. Verrate mir in den Kommentaren, was „Aufblühen“ für dich bedeutet und schon bist du dabei! Wir losen am 15. Oktober 2021 um 20.00 Uhr aus und verständigen dich schriftlich, wenn du gewonnen hast! Viel Glück!

Deine Karin


Zurück zu mir – eine heilende Begegnung
Verlag: Rowohlt Polaris
192 Seiten
ISBN: 978-3-499-00579-4

Das könnte dir auch gefallen:

20 comments

Avatar
Eva Niedermüller 5. Oktober 2021 at 11:50

Danke für dein tolles Gewinnspiel:
Aufblühen heißt für mich:
Ich selbst sein – ohne mich zu verstellen, so zu leben wie ich es für richtig halte, einfach ich sein.

Reply
Avatar
Martina 6. Oktober 2021 at 9:27

Super tolles Gewinnspiel. Aufblühen heißt für mich, nach einer schwere kräfteraubenden Zeit wieder aufzustehen und dankbar zu sein, dass mich die Situation noch stärker gemacht hat und ich für mich erkenne, dass nun die ruhige Phase beginnt, in der ich mich verwirklichen kann so wie ich bin ❤️

Reply
Avatar
Ellen Holzschuster 5. Oktober 2021 at 12:29

Das hast du fein geschrieben, liebste Karin! Danke für den Einblick 👀.
Meine Aufblühbotschaft ähnelt der von Eva 👆🏼 und ist für mich mein Mantra geworden. Für den Fall, dass ich es mal (wieder) vergesse, schau ich in meine Sterne und atme gemach ein und aus und siehe da:

Ellen horch a mol her:
»Es gibt nicht Schöneres und Wertvolleres, als das zu tun, wofür du auf die Welt gekommen bist: Einfach DU zu Sein! Und im besten Fall inspiriert das andere Wesen so sehr, dass sie sich immer mehr trauen, so zu Sein!«

Und by the way – das Buch darf natürlich jemand anderer gewinnen;-) – denn mein »Gewinnspiel« ist ja, dass ich hier in diesem feinen LebensGarten mitWIRken darf!

Reply
Avatar
Nicole 5. Oktober 2021 at 13:18

Aufblühen bedeutet für mich, dass ich ich selbst sein kann und mich frei ausdrücken kann.
Dass ich viel lache und Inspiration finde in allem.
Dass ich mehr aus mir rausgehe.
So wie diesen Sommer :).

Reply
Avatar
Laura 5. Oktober 2021 at 13:31

Aufblühen bedeutet für mich mit mir selbst glücklich zu sein, mich so zu nehmen wie ich bin. Mir selber ein guter Freund zu sein und damit zufrieden.

Reply
Avatar
Birgit 5. Oktober 2021 at 15:11

Aufblühen bedeutet für mich ein Strahlen nach außen tragen zu dürfen ohne mich beschämt zu fühlen, meinen Stolz zu zeigen, ohne arrogant zu wirken und meine Standpunkte klar und ruhig zu vertreten ohne mich dafür zu entschuldigen.

Reply
Avatar
Elke 5. Oktober 2021 at 20:45

Aufblühen bedeutet für mich, mich so zu zeigen, wie ich bin, in allen meinen Farben.

Reply
Avatar
Larissa 6. Oktober 2021 at 8:56

Vielen Dank für die Gewinnchance!
Aufblühen bedeutet für mich, gut mit sich in Kontakt zu sein, mit einer wohlwollenden Haltung zu sich selbst, sich dadurch selbst zu entfalten und die eigenen Potenziale und Ressourcen nutzen zu können.

Reply
Avatar
Luisa 6. Oktober 2021 at 10:18

Schönes Gewinnspiel! Aufblühen bedeutet für mich, aus meinem Nährboden, meiner Vergangenheit und meinen Erfahrungen innere Kraft und Stärke herauszunehmen und somit als wundervolle Blüte aufzublühen. Voller Selbstliebe und selbstbewusst durchs Leben zu gehen und mich mit einem guten Gefühl so zeigen zu können wie ich bin.

Reply
Avatar
Tina N 6. Oktober 2021 at 10:51

Aufblühen ist für mich, wenn ich etwas mache, was mir Freude macht. Und ich verbinde es mit dem Frühling, meiner liebsten Jahreszeit!

Reply
Avatar
Nina 6. Oktober 2021 at 14:22

Aufblühen heißt für mich aus meiner inneren Weisheit zu leben. Im Einklang mit meiner tiefsten, wahren Essenz.

Reply
Avatar
Annabell 6. Oktober 2021 at 19:51

Aufblühen heißt für mich, zu 100% zu sein, wie ich es eben bin und mein wahres Ich zu leben.

Reply
Avatar
Susanne 7. Oktober 2021 at 15:26

Aufblühen – ich sehe es blüht hier schon so schön.
Das erfüllt mich mit Freude.
Genau das ist es für mich – das Aufblühen zu sehen – mich daran zu erfreuen und zu wissen, der Garten blüht immer weiter.
Zwischendurch habe ich selbst meine Hoch’s – kann strahlen und erfreuen – und wenn die mal „ausbleiben“ – es gibt so unglaublich viele andere Wildblüten. Das stärkt und trägt.
Karin Dir und deinem Jubel-Team
Danke

Reply
Avatar
Nicole 7. Oktober 2021 at 18:14

Aufblühen bedeutet für mich: all meine inneren Anteile liebend anzunehmen, Gefühle da sein zu lassen, meine Intuition (wieder) wahrzunehmen, meine Bedürfnisse zu achten, mir und meinem Umfeld achtsam zu begegnen, mein Leben kreativ zu gestalten, zu lieben, die Fülle in mir zu entdecken, dem Leben vertrauen, uvm.

Reply
Avatar
Karin Walter 7. Oktober 2021 at 20:47

Aufblühen bedeutet für mich, mein Gesicht der Sonne zuzuwenden, mich frei zu fühlen, alle meine Farben zu zeigen, ohne Angst haben zu müssen, für mein Verhalten kritisiert zu werden.

Reply
Avatar
Sonja 12. Oktober 2021 at 6:16

Aufblühen bedeutet für mich, mit mir selbst im Reinen zu sein, positive Energie zu haben und diese auch nach außen auszustrahlen 🌟.

Reply
Avatar
Claudi 13. Oktober 2021 at 11:51

Aufblühen ist mein Ziel für nächstes Jahr, bin gerade am Anfang einer Chemotherapie und hoffentlich nächstes Frühjahr wieder geheilt und dann werd ich hoffentlich aufblühen.
Über das Buch würde ich mich riesig freuen:)
Beste Grüße

Reply
Avatar
Irina 14. Oktober 2021 at 20:25

Aufblühen bedeutet für mich, an federleichten sowie an sehr schweren Tagen mich gedanklich in meinem vor zwei Jahren angelegten Garten zu begehen, um die bereits blühenden Blumen zu sehen, die ich mit großer Mühe ausgesät habe. Einige Tasse Tee mit meinem inneren Kind und Teenager zu trinken und mit Leichtigkeit das Unkraut hinter dem Haus zu betrachten, wohl wissend, dass ich das, was da sich noch an tiefen schweren vergangenen und erlebten Bildern und Gefühlen versteckt, sicher aufarbeiten kann. Und so noch mehr Blumen aufblühen zu lassen und mich selbst mit ihnen mit dem Wind tragen lassen kann. Go on, Baby!

Reply
Avatar
Elisabeth 14. Oktober 2021 at 20:49

Aufblühen heißt für mich momentan, mir zu erlauben, so zu tun, zu reden und zu sein,wie es meiner Quelle tief in mir entspricht. Wenn ich mich nicht mehr verstelle und mich anderen so zu-mute wie ich wirklich bin. Schritt für Schritt bin ich unterwegs, immer mehr aufzublühen und die fülle zu genießen.

Reply
Avatar
Karolina Draxler 14. Oktober 2021 at 20:49

Aufblühen heißt für mich, endlich erkennen, was einem gut tut, das zu machen und dazu zu stehen und dadurch in seinem Element zu sein.
Altes Ablegen, all die Sorgen , Zweifel und das schlechte Gewissen.

Reply

Dein Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.