Jubeltage
Achtsamkeit Weihnachten Werbung Winter

Freude schenken & Gutes tun: 30 Ideen mit denen du mehr Freundlichkeit verbreitest

„Keine freundliche Geste ist umsonst und kommt zu dir zurück.“ Glaubt ihr daran? Ich bin vollkommen davon überzeugt! Für mich gehört es einfach zu meiner Art zu leben, mir mit Mitgefühl zu überlegen, wie ich anderen Menschen helfen oder ihnen eine Freude machen kann. Vielleicht werdet ihr euch jetzt fragen: „Aber wird deine Hilfsbereitschaft denn nicht viel zu oft ausgenützt“ Noch vor einigen Jahren hätte ich das vermutlich auch so empfunden, mittlerweile sehe ich das anders. Ich biete meine Hilfe an oder verbreite Freundlichkeit, weil ICH mich dafür entscheide. Das heißt aber auch, dass ich absolut nicht erwarte postwendend etwas zurück zu bekommen. Meistens allerdings, freue ich mich so darüber, dass ich helfen konnte oder jemanden zum Lächeln gebracht hab, dass das alleine ausreicht um mein Leben so viel freundlicher und schöner zu machen. Eine echte Win-Win-Situation würde ich sagen 😉 Deshalb habe ich mir 30 Ideen für euch überlegt, wie ihr ganz einfach und mit wenig Aufwand Freude verbreiten könnt!

Die 30 und noch mehr achtsame, kreative und leckere Ideen für die Vorweihnachtszeit findest du auf 32 Seiten im eBook „Familienzeit im Advent“:

achtsame familienzeit im adventInhaltsverzeichnis Achtsame Ideen für den Advent 

    Das könnte dir auch gefallen:

    45 comments

    Avatar
    Heike Scardia 25. November 2017 at 19:41

    Eine wirklich tolle Aktion ist das <3
    Mir fallen dazu noch folgende nette Gesten ein:

    – Zeit schenken! Der Familie und den Freunden Zeit zu schenken kostet nichts, ist aber sehr wertvoll!
    – nette Worte bzw. hin und wieder ein Kompliment verteilen. Man "bricht sich davon nichts ab", mach dem gegenüber aber eine große Freude!
    – wenn man beim spazieren gehen aneinander vorbei läuft, sich in´s Gesicht schauen (auch wenn man sich nicht kennt) und grüßen! Ich finde es ganz furchtbar wenn man, auch wenn man sich fremd ist, einfach aneinander vorbei läuft und jeder für sich so auf den Boden schaut.
    – Bitte und Danke, zwei Zauberwörter die Wunder bewirken aber doch für viele Menschen heutzutage schwer rauß zu kriegen sind!
    – älteren Menschen einen Sitzplatz anbieten, beispielsweise in Bus und / oder Bahn!

    LG Heike

    Facebook Profil: HeiKe Scar Dia

    Reply
    Avatar
    Nina Sallachner 2. Dezember 2017 at 23:22

    Die wertvollsten Gesten bestehen nicht aus materiellen Dingen. Ein nettes Kompliment, ein aufbauendes Telefonat, ein paar Stunden Zeit usw. das sind für mich die schönsten Gesten.

    Reply
    Avatar
    Christine Eder 26. November 2017 at 7:38

    Ich bereite Menschen eine Freude wenn Sie ganz Unerwartet von mir ein telefonat oder einen Besuch bekommen. Letzlich ging ich in den Wald spazieren ,kam mit einem riesigen Korb nach Hause mit Tannenzweigen die der Wind von den Böumen fegte mit Tannenzapfen Moos etc. , dann setzte i mich in meine Küche und machte für meine Freunde einen Adventkranz. Und als ich Sie damit beschenkte sah ich die riesen FREUDE in ihren Augen blitzen. Das freute mich soo sehr. Was schöneres kann es ja nicht geben. Es braucht halt alles ein bischen Zeit

    Reply
    Avatar
    tanja bermes-schäfer 26. November 2017 at 8:52

    Mir gefällt Nummer 23 am besten und das sollte nicht nur zur Weihnachtszeit sein,denn Mensch ist man nicht nur an Weihnachten .

    Reply
    Avatar
    Claudia Doppelhofer 26. November 2017 at 9:15

    Ich liebe die Adventszeit. Es kehrt langsam ruhe ein. Da versammeln wir uns am Tisch bei einem spielenachmittag, auch Freunde von meinem Sohn. Das die Mamas Alles in Ruhe erledigen können für den 24. Und wir machen uns einen gemütlichen nachmittag.

    Reply
    Avatar
    Janine H. 26. November 2017 at 9:28

    Liebe Karin, so eine tolle Aktion❤️
    Um jemandem eine Freude zu machen, sich einfach ins Auto/ in den Zug setzen und eine liebe Person ohne Vorankündigung besuchen😊
    Die Freude ist sicherlich beiderseits kaum zu übertreffen.
    Liebe Grüße
    Janine

    Reply
    Avatar
    edith Buchegger 26. November 2017 at 10:48

    Hallo und einen schönen Sonntag,

    unter den oben angeführten Punkten sind so viele dabei die nicht nur anderen sondern auch einem selbst große Freude bereiten.
    WENN ICH GUTES TUE MACHT MICH DAS GLÜCKLICH UND ZUFRIEDEN!!! so soll die Botschaft lauten.
    Manches machen wir selbstverständlich und manches nur hin und wieder.

    Einmal im Monat alte Leute besuchen 🙂 und Reden oder Brettspiele Machen
    Der Nachbarin anbieten wenn ich zum Einkaufen fahre, das ich ihr was mitbringe.
    Die Kinder der Nachbarn zu Turnstunden und anderen Aktivitäten mitnehmen.
    Freunde von der Klasse meiner Kinder, die sonst in die Nachmittagsbetreuung gehen, öfter einladen den Nachmittag mit uns zu verbringen.
    Der Lehrerin eine kleine Aufmerksamkeit und ein DANKE schicken, weil sie sich so liebevoll um die Kinder bemüht.
    Dem Postmann und dem gestressten Fahrer vom Paketdienst eine kleine Tafel Schokolade schenken…
    6, 10, 12, 13 und 41 das sind meine Favoriten!!!

    Und sollte ich gewinnen, werde ich das Paket der Klasse meines Sohnes schenken die für ihre Schule einen Weihnachtsmarktstand gestalten. Sozusagen als DANKE!!!

    Reply
    Avatar
    Melanie Baute 26. November 2017 at 22:39

    Hallo.
    Es ist schwer bei den 50 noch etwas zu finden, was nicht auf der Liste steht.
    Aber für mich ist das Wichtigste Zeit schenken!
    Verbringen jede freie Minute mit Deinen Lieben, denn das Leben ist viel zu kurz!

    Vielen herzlichen Dank für die Verlosung und einen schönen Abend 🍀

    Reply
    Avatar
    Fanny 27. November 2017 at 13:12

    Liebe Karin!

    Ich mache oft jemanden eine Freude . Backe für die Nachbarn Kuchen nicht nur zur Weihnachtszeit oder binde Adventkränze für Freundinnen, gehe in den Garten und komme mit einen Blumenstrauß selbst gebunden zur Nachbarin.Besuche alte Menschen im Altersheim, und Ich mache das sehr gerne wenn Ich jemanden ein lächeln ins Gesicht zaubern kann freue Ich mich.
    Ich wünsche allen eine schöne Adventzeit

    Reply
    Avatar
    Johanna Wieland 27. November 2017 at 20:27

    Die genervte Kollegin zum lachen bringen. Jemanden einfach mal anlächeln. Sich mit jemanden freuen auch wenn man den Grund nicht kennt. Einfach mal jemanden auf etwas schönes hinweisen. Schöne Gedanken teilen. Jeden Tag einen Menschen für einen Moment glücklich machen. Keine Ahnung was ich jetzt unbewusst alles von der Liste geklaut hab aber hat jetzt bei mir auch schöne Gedanken ausgelöst und mich zum lächeln gebracht. Danke 🙂

    Reply
    Avatar
    Michaela Knober 27. November 2017 at 22:43

    Liebe Karin,
    Ich versuche es wie die Pfadfinder zu halten :
    Jeden Tag eine gute Tat.
    Ich verteile gerne Kuchenstücke von meinem selbst gebackenen.
    Dafür lieben mich besonders die älteren Nachbarn.

    Liebe Grüße aus Berlin

    Reply
    Avatar
    Maresa G. 28. November 2017 at 13:29

    Tolles Gewinnspiel 🤗 genau der richtige Preis für melde Rasselbande!
    Wir packen jedes Jahr schuhschachteln für Weihnachten im schuhkarton – das machen wir gemeinsam mit den Kunden! So wird bei uns Weihnachten eingeläutet.. einerseits schenken wir unseren Kindern Zeit mit uns Eltern und andernseits schenken wir einem Kind ein Lächeln und bereiten ihm viel Freude mit einem Karton voller Liebe und mit liebe ausgewählten Kleinigkeiten ☺️
    Schöne Vorweihnachtszeit noch und alles Liebe Maresa

    Reply
    Avatar
    Jennifer Brunzlow 28. November 2017 at 16:02

    Ohhh, ich finde in den 50 sind schon fast alle dabei..😍..was ich immer noch gerne mache sind kleine Monente zu verschenken..und seines nur eine Tasse Tee zusammen, den die Zeit miteinander und vor allem mit der Familie ist doch das schönste was man verschenken kann..☺️

    Reply
    Avatar
    Michaela R. 28. November 2017 at 18:00

    Was ich besonders wichtig finde! Zeit! Der Familie gemeinsame Zeit zu schenken, denn auch da kommen manche manchmal zu kurz!
    Einem Kind ein Strahlen ins Geaicht zaubern, sei es einfach mal nen Luftballon zu verschenken oder (nach Rücksprache mit den Eltern) ein paar Gummibärchen….

    Reply
    Avatar
    Karina Nekarda 28. November 2017 at 18:40

    Vielen Dank für den tollen Beitrag!!!
    Ich bin seit kurzem bei uns im Ort im Gesangverein, weil mich eine nette ältere Dame darum gebeten hat. Und als ich gestern Abend wieder zur Probe kam, konnte man die Freude im Gesicht vieler Mitsängerinnen und Sänger sehen, als ich kam. Das war wirklich ehrlich sooo schön für mich! Und dann bekam ich dort noch selbstgestrickte Puppensöckchen für meine Kinder geschenkt. Ich habe gefragt, was sie dafür bekäme und die Ältere Dame antwortete mir:“ Ich wünsche mir nur, dass du wieder herkommst!“
    Das hat mich sehr gerührt und ich habe mich so darüber gefreut!
    Deshalb versuche ich auch im Alltag mit ein paar netten Worten, einem Gruß oder einem Lächeln anderen Menschen eine kleine Freude zu bereiten!

    Ich würde die Schokolade aufteilen und einen Teil zu Weihnachtsfeier des Gesangvereins mitbringen! Der andere Teil wäre für meine vier Kinder und meinen Mann, die mein Leben so reich machen!

    Reply
    Avatar
    Karin Angenbauer 28. November 2017 at 19:28

    Liebe Karin,
    Bei den 50 Ideen wurde schon sehr viel genannt. Zeit schenken bedeutet mir heuer sehr viel. Einerseits Zeit mit den Kindern verbringen, da ich letztes Jahr sehr viel gearbeitet habe und kaum zu Hause war. Deswegen haben wir mit den Kindern einen adventkalender mit 24 Gedichten, liedern, Geschichten und vorlagen gestaltet. Ich freu mich schon drauf. Zum anderen ist ein Familienmitglied sehr krank und wir wissen nicht, wie lange unsere urli noch da sein wird.

    Glg Karin

    Reply
    Avatar
    Silvana 28. November 2017 at 19:30

    WIr haben uns vorgenommen zu Nikolaus an jeden den wir sehr lieb einen Brief zu schicken, mit ein paar Vorschlägen um die Zeit zusammen zu verbringen 🙂 dazu gibt es ein kleines Geschenk, das vom Sohn gebastelt wurde. Der kleine würde sich sehr über so ein Paket freuen 🙂

    Reply
    Avatar
    Petra Hammer 28. November 2017 at 20:52

    Den Kollegen einen Kaffee spendieren
    Einem älteren Menschen helfen den schweren Einkauf vom Parkplatz bis zur Haustür bringen
    Jemandem dem Paar Cent fehlen beim Einkauf aushelfen
    Jeden Tag seinen liebsten Danke sagen dass es sie gibt
    Obwohl man selbst viel zu tun hat dem Kollegen aushelfen

    Reply
    Avatar
    Kerstin 28. November 2017 at 21:38

    Einfach Zeit mit meiner Familie verbringen und alle verwöhnen und die gemeinsame Zeit genießen. Die Weihnschtszeit ist einfach die schönste Zeit im Jahr❤️.

    Reply
    Avatar
    petra fischer latzberg 28. November 2017 at 21:56

    Also ich mahche öfter mal den Paketboten Glücklich und schenke hm eine Kleinigkeit. Der freut sich immer total und so weiß ich das ich alles richtig gemacht habe^^

    Reply
    Avatar
    Fiona Hein 28. November 2017 at 22:07

    Hallo,
    was für eine schöne Liste! Wir schenken immer kurz vor Weihnachten auch unseren Postboten etwas. Für sie gibt es bei uns immer ein liebevoll verpacktes selbstgemachtes Glas Honig von unseren Bienen und eine leckere Schokolade dazu! Und die Gesichter sind immer das Schönste daran! Wie sie sich freuen, wenn ihnen unsere Kleinen etwas Kleines schenken! Es gibt nichts Schöneres als ein Ehrliches und von Herzen kommenden Lächeln.
    Ich finde die Liste hat ein bisschen was von „Jeden Tag etwas Gutes tun :-)“ Das versuche ich oft einzubauen in den Alltag. Einfach mal jemanden ein Lächeln schenken, der vielleicht gestresst wirkt oder in Eile ist, jemanden in der Warteschlange vorlassen etc.

    Liebe Grüße
    Fiona

    Reply
    Avatar
    christine m. 28. November 2017 at 22:16

    Viele tolle Gesten wurden schon genannt, ich versuche meine Freude an bestimmten Tätigkeiten auch mit anderen zu teilen, so gehe ich z.B. nun in der Weihanchtszeit mal in den Kindergarten, um mit der Gruppe meiner Tochter Kekse zu backen…Funkelnde Kinderaugen, gibts was Schöneres?

    Reply
    Avatar
    Eve 28. November 2017 at 23:21

    Schnee schippen, einfach mal den Nachbarn den Gehweg bahnen wenn man als erstes draußen ist

    Reply
    Avatar
    Stefanie Pur 29. November 2017 at 0:07

    Es sind die kleinen Dinge ! Die Oma mit dem Rollator über die Straße lassen, der Mama hinter mir, einfach mal die Tür aufhalten oder jemandem im Supermarkt helfen, das benötigte Produkt zu finden. Ich bin schon immer so gewesen und es macht mir Spaß und gibt ein gutes Gefühl anderen zu helfen ❤

    Reply
    Avatar
    Vera Jüngling 29. November 2017 at 9:24

    Ich liebe es, Komplimente zu verteilen! Auch ei Lob an der richtigen Stelle ist immer ganz wichtig! Ausserdem beim Einkaufen immer freundlich sein und auch mal jemanden vorlassen! Es gibt so viele tolle Kleinigkeiten,die das Leben schöner machen. Karma Baby Karma!

    Reply
    Avatar
    vivien dettmann 29. November 2017 at 10:44

    Hallo Karin ,
    ich finde das toll was du machst!!! Ich gebe auch immer mein letztes Hemd obwohl ich selber nix habe ! Die Gerechtigkeit ist nichts anderes als die Nächstenliebe des Weisen. Wünsche Dir und Deiner Familie schöne Advents Tage !

    Reply
    Avatar
    Heike 29. November 2017 at 11:50

    Ich bin Alttagsbegleiter und sehe jeden Tag wie dankbar die Senioren für jede Zeit sind die man mit Ihnen verbringt ob es einkaufen oder nur mal mit Ihnen reden bei einer Tasse Kaffee oder für sie wieder mal einen Kuchen backen es sind die kleinen Gesten die reichen um jemanden glücklich zu machen

    Reply
    Avatar
    Petra 29. November 2017 at 11:59

    Sei für andere da wenn sie dich brauchen

    Reply
    Avatar
    Joana 29. November 2017 at 13:13

    Danke für dzeczarte Verlosung ❤
    Wirkungen Mokka und gerne würde ich meiner Tochter damit eine Freude machen

    Reply
    Avatar
    Nadine Höring 29. November 2017 at 16:46

    Tolle Aktion 😍
    Was ich auch toll finde Ist in der Nikolausnacht Kindern etwas vor die Türe zu stellen. Kindern aus Familien die es nicht so gut haben wie wir. Eine besinnliche Weihnachtszeit 🌲

    Reply
    Avatar
    Petra 1. Dezember 2017 at 12:01

    Throw kindness around like confetti! Oh, das gefällt mir gut! ich habe einen Adventkranz für meine Schwester mitgebunden und heute wird sie damit überrascht!!!
    Bin gespannt was sie sagen wird! Es ist ein schönes Gefühl!

    Reply
    Avatar
    Daniela 1. Dezember 2017 at 12:10

    Ich habe meinen Arbeitskolleginnen und -kollegen je einen kleinen Taschenadventskalender als kleine Aufmerksamkeit geschenkt. Ist zwar „nur“ mit Schokolinsen, aber die Geste ist sehr gut angekommen und jedem habe ich damit ein kleines Lächeln ins Gesicht gezaubert.

    Reply
    Avatar
    Yvonne 2. Dezember 2017 at 0:14

    In dieser Liste ist schon alles erwähnt was mir einfällt. Zeit ist das kostbarste dass sehe ich bei den älteren Leuten in meiner Nachbarschaft. Die sind so glücklich wenn man nur mal einen Kaffee zusammen trinkt und ihnen zuhört.
    Danke für die tolle Aktion

    Reply
    Avatar
    Melanie K 2. Dezember 2017 at 13:56

    Freundlich und höflich sein zu allen Menschen, zB zu Verkäufern, Busfahrern bzw allgemein.
    Anderen einfach so ein Lächeln schenken – und kommt eins zurück freut man sich auch selber 🙂

    Reply
    Avatar
    Manuela Haberle 2. Dezember 2017 at 14:54

    Ich versuche für Alle ein offenes Ohr zu haben und normt Zeit zu nehmen um zuzuhören und für andere da zu sein 😁

    Reply
    Avatar
    Simone Senn-Schimpfössl 2. Dezember 2017 at 16:21

    Wir basteln jedes Jahr Weihnachtskarten und versenden Sie an unsere Liebsten. Alles wird von Hand geschrieben und eigenhändig gebastelt. Das ist viel Arbeit, aber die Freude die jeder mit dieser selbstgemachten Karte hat – dadurch ist die Arbeit auch immer eine Freude. Wir beginnen schon im Oktober mit den Überlegungen, wie wir die Karte gestalten. Wir schreiben auch für jede Person etwas Persönliches dazu.

    Schöne Grüße aus Tirol
    Simone

    Reply
    Avatar
    Meyer 2. Dezember 2017 at 17:44

    Auch anderen mal eine Freude machen.

    Reply
    Avatar
    Nina Sallachner 2. Dezember 2017 at 23:26

    Die wertvollsten Gesten bestehen nicht aus materiellen Dingen. Ein nettes Kompliment, ein aufbauendes Telefonat, ein paar Stunden Zeit usw. das sind für mich die schönsten Gesten.

    Reply
    Avatar
    Nancy Rölling 3. Dezember 2017 at 0:14

    Einfach nur nett sein

    Reply
    Avatar
    Petra 3. Dezember 2017 at 9:46

    Schneeschaufeln beim Nachbarn mach ich seit Jahren und was macht man als Oma besonders gerne – na Babysittern und mit Milka noch viel lieber.

    Reply
    Avatar
    Franziska Kilian 3. Dezember 2017 at 11:59

    Wir hängen unseren Nachbarn eine süßes Kleinigkeit mit einem weihnachtsgruß an die Tür. Im ganzen Haus das freut die Nachbarn natürlich sehr ❤️ Und uns auch

    Reply
    Avatar
    Simone Senn-Schimpfössl 3. Dezember 2017 at 11:59

    Hallo Karin!
    Wir basteln immer Weihnachtskarten – jede ist persönlich auf den jeweiligen Empfänger abgestimmt. Wir beginnen schon im Oktober mit Überlegungen, wie wir die Karten gestalten und basteln. Es ist zwar viel Aufwand, jedem eine persönliche Karte zu basteln und zu schreiben ( alles von Hand) aber der strahlende Empfänger der Karte ist es alle mal wert.
    Das ist unsere Besonderheit zu Weihnachten- eine selbst gebastelte und handgeschriebene Karte – für jeden etwas Besonderes 😀
    Liebe Grüße aus Tirol
    Simone

    Reply
    Avatar
    Tine 3. Dezember 2017 at 14:31

    Hi!
    Das sind viele tolle Ideen! Ich backe gerne um etwas zu verschenken! Vlg Tine

    Reply
    Avatar
    Siggi 3. Dezember 2017 at 14:33

    Guten Tag! Ein schöner bei! Ich schreibe grrne Karten und das nicht nur zu Weihnachten 😊LG siggi

    Reply
    Avatar
    Lisa Oberwalder 3. Dezember 2017 at 14:39

    Hallo Karin,
    ich finde es immer am schönsten jemanden Zeit zu schenken. Zeit zu haben, findet im heutigen stressigen Alltag nämlich viel zu oft keinen Platz mehr. Zeit mit der Familie, Zeit mit Freunden, aber auch Zeit mit seinem Partner sollte man sich viel mehr die Zeit dafür nehmen. Denn man weiß nie wielange man die Liebsten noch um einen hat.
    Schönen Adventsonntag.

    Reply

    Dein Kommentar

    * By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.