Image default
Geschenke / Gastgeschenke Weihnachten Werbung Winter

Warum ich nur schwer in Weihnachtsstimmung komme und wie es doch gelingt

Dieser Betrag enthält Werbung. In richtige Weihnachtsstimmung zu kommen ist für mich nicht gerade leicht, denn als Bloggerin rund ums Thema Feiern, beschäftige ich mich schon seit August (nein, das ist nicht übertrieben, sondern die Wahrheit) mit Weihnachten. Bereits kurz nach unserem Sommerurlaub hab ich begonnen auf Pinterest zu recherchieren, welche schönen Dinge wir euch am Blog vorstellen könnten. Das heißt jetzt, Ende Oktober, habe ich bereits einige Weihnachts-Fotoshootings gemacht, Weihnachtskekse und Semmelkrampusse gebacken und sogar zu Hause einen Mini-Christbaum aufgestellt. Für Nicht-Blogger klingt das vielleicht ziemlich komisch, aber diejenigen von euch, die selbst bloggen, wissen ein (Weihnachts-)Lied davon zu singen.

Kurz entspannen mit Inspirationen zur Weihnachtszeit

Ihr könnt euch vorstellen, dass es so recht schwierig ist, wirklich noch Lust auf Weihnachten zu kriegen. Deshalb freut es mich umso mehr, dass ich das „Hausbuch“ aus der deluxe Reihe von arsEdition für mich entdeckt habe. Das Buch ist außen mit goldgeprägten Details gestaltet, so dass man es fast schon als Weihnachtsdekoration für die eigenen vier Wände bezeichnen könnte. Noch mehr überzeugt hat mich aber der Inhalt. Als Working-Mum von 2 Mädels schaffe ich es kaum mir so viel Raum freizuschaufeln, um längere Zeit in Ruhe in einem Buch zu lesen. Deshalb ist das Hausbuch für mich optimal, ich kann es einfach auf einer beliebigen Seite aufschlagen, finde dort eine Kurzgeschichte oder eine schöne Rezeptidee, einen Geschenktipp oder eine Statistik, die mich zum Schmunzeln bringt wie „10 Dinge die man nur zur Weihnachtszeit sagt“. Ich finde es ist auch ein stilvolles Geschenk für eure Mutter oder eine liebe Freundin. Vielleicht sogar mit dem Hinweis: „Gönn dir jeden Tag ein paar Minuten mit diesem Buch nur für dich.“ Weihnachtsgeschenke von arsEdition Bücher, Geschenkbücher

Stress mit den Geschenken – das muss echt nicht sein

Ich bin überhaupt nicht der Typ, der am Tag vor Weihnachten noch verzweifelt nach einem Geschenk sucht. Nein, im Gegenteil: Gerade den Stress möchte ich auf jeden Fall vermeiden. Deshalb fange ich schon spätestens im Oktober an Augen und Ohren offen zu halten und notiere mir Geschenkideen sofort. Dieses Jahr gibt es von arsEdition ein wunderschönes Buch mit dem Titel „Alle Jahre Weihnachten – Mein Eintragbuch“, das für solche Zwecke perfekt geeignet ist. Dort finden aber nicht nur eure Gedanken und Notizen in der Vorweihnachtszeit Platz, sondern – und das gefällt mir besonders – ihr könnt euch dort Erinnerungen an die Weihnachtsfeiertage aufschreiben. Gerade mit Kindern finde ich das eine sehr besinnliche Art diese Jubeltage festzuhalten.

Weihnachtsgeschenke von arsEdition Bücher, Geschenkbücher

Stilvolle Geschenksideen & Dekoration zum Selberbasteln

Ja, vielleicht bin ich mit diesen Gedanken im Oktober sehr früh dran, aber so macht mir Schenken einfach am meisten Spaß. In der deluxe Reihe von arsEdition sind viele weitere tolle Geschenke erschienen, mit denen es leicht wird anderen eine Freude zu machen. Alle Produkte dieser Reihe sind sehr hochwertig entweder mit Roségold- oder Gold-Details gestaltet. So auch die hübschen Weihnachtskarten. Besinnliche Sprüche und Ideen für Weihnachtskarten-Texte findet ihr übrigens im oben erwähnten Hausbuch. Ein besonders nettes Mitbringsel zum Adventskaffee oder eine Einladung in der Vorweihnachtszeit sind die Lampenschirme für Weingläser. Mit ihnen kann man im Handumdrehen eine schöne Stimmung zaubern.

Weihnachtsgeschenke von arsEdition Bücher, GeschenkbücherWeihnachtsgeschenke von arsEdition Bücher, Geschenkbücher

Alle Fotos: Miriam Mehlman


BEENDET: Gewinne ein Überraschungspaket mit stilvollen Geschenken von arsEdition

Damit ihr auch so richtig in Weihnachtsstimmung kommt, darf ich in Kooperation mit arsEdition ein Paket der deluxe Reihe verlosen! Ich freue mich sehr, wenn ihr mitmacht! Was müsst ihr tun um dabei zu sein? Verratet mir in einem Kommentar unten eure Tipps, mit denen ihr am besten in Weihnachtsstimmung kommt! Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 5.11.2017 um 23.59, der Gewinner / die Gewinnerin wird ausgelost & schriftlich verständigt.

Das Glücksengerl hat gezogen: die Gewinnerin ist Nadine Molnar!

Eure Karin

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Das könnte dir auch gefallen:

59 comments

Avatar
Tina 28. Oktober 2017 at 19:10

Für mich gehören Düfte zur Stimmung – Glühapfel am Herd, Zimtstangen, Gewürznelken, Orangen und dazu Kerzen, das macht es gemütlich und weihnachtlich 🙂

Reply
Avatar
Melanie Baute 28. Oktober 2017 at 19:17

Bei mir kommt spätestens Weihnachtsstimmung auf, wenn ich die ganze Deko rauskrame und mir laut Weihnachtsmusik anmache. Aber eher die Rockchristmas. Das hat bis jetzt immer geholfen!

Vielen herzlichen Dank für die tolle Verlosung Ich würde mich riesig freuen 🍀 Liebe Grüße und ein schönes Wochenende 🍀

Reply
Avatar
Karin 28. Oktober 2017 at 19:33

Rock Christmas 😉 – das find ich super liebe Melanie!

Reply
Avatar
Lara 28. Oktober 2017 at 19:28

Bei mir kommt die Weihnachtsstimmung eigentlich erst dann so richtig auf, wenn ich unseren Adventskranz binde und dekoriere. Das Haus wird nach und nach weihnachtlich geschmückt, angefangen mit Sternen und Lichtern an den Fenstern und im Garten und den selbst befüllten Adventskalendern für die Lieben.

Reply
Avatar
Karin 28. Oktober 2017 at 19:32

Sterne und Lichter im Garten – das mach ich heuer auch, eine tolle Idee!

Reply
Avatar
Jenny P. 28. Oktober 2017 at 19:29

Ich komme am besten in Weihnachtsstimmung,wenn ich mir ganz bewusst Zeit für ein paar besinnliche Stunden nehme, ohne mich vom Stress und Hektik,welche rund um diese Zeit herrschen, einnehmen zu lassen. Ironischerweise fängt dieses Vorhaben mit einem Eintrag in de Kalender an. Den Tag beginnen wir dann ganz gemütlich mit dicken Kuschelsocken und Pyjama beim geinsamen Frühstück im Kerzenschein. Dann unternehmen wir meistens einen schönen Spaziergang,im besten Fall durch den zugeschneiten Wald oder schauen uns die schön geschmückten Fenster an. Wieder Zuhause gibt es dann heißen Kakao mit Sahne und Schokostreusel zum aufwärmen und ein paar Kekse. Dann schreiben wir einen Brief ans Christkind und überlegen gemeinsam mit den Kindern,was am letzten Jahr Weihnachten so schön war oder lesen eine nette Weihnachtsgeschichte. Aber egal was wir machen,mir hilft es ungemein, dass ich mir ganz bewusst Zeit nehme,um mit meinem Kindern den Zauber der Weihnachtszeit gemeinsam zu erleben 🙂

Reply
Avatar
Karin 28. Oktober 2017 at 19:32

Liebe Jenny! Das klingt wunderbar!!

Reply
Avatar
Annika Ische 28. Oktober 2017 at 20:11

Ich komme in weihnachtliche Stimmung wenn es im Hause nach Plätzchen, Lebkuchen, Vanille, Orangen oder Tanne duftet… dazu Weihnachtlieder

Reply
Avatar
Michaela Ott 28. Oktober 2017 at 20:17

Ach, Weihnachten beginnt Mitte November, da wird im Wald das Moos geholt. Die Zweige für die Deko besorgt und die Adventskranz Kerzen ausgesucht. Heuer wird es besonders bei uns, unsere 1.Enkelin ist mit ihren jetzt 11Monaten mitdabei.

Reply
Avatar
meier nicole 28. Oktober 2017 at 20:19

ich höre Weihnachtslieder und schaue mir Kevin alleine in New York und Oh Palmenbaum an🙈 seit Jahren ein Ritual😀🙃 dann backe ich Kekse mit den Kids und gebe mir weihnachtsliche Duftmischungen in den Difuser

Reply
Avatar
Michaela 28. Oktober 2017 at 20:21

Schöne Musik, Plätzchen backen, mit dem Sohn ans Christkind einen Brief schreiben, gemeinsam basteln und Geschichten vorlesen. Ich hoffe es gelingt mir auch in diesem Jahr. Aus beruflichen Gründen ist mein Mann ab Mitte November bis Weihnachten nicht zu Hause. Dabei genießen wir in der Familie sonst diese Zeit sehr.

Reply
Avatar
Karoliina 28. Oktober 2017 at 20:22

Ich liebe den Duft von Zimt und Kardamom ! Ich backe gerne, um diesen Duft in der Luft zu haben. Kerzen werden angezündet und die Wohnung in Farben rot und grün dekoriert. Wintertee wird gekocht und es wird viel gekuschelt. Das Warten ist das Schönste, denn Vorfreude ist die beste Freude !
VG Karoliina

Reply
Avatar
Andrea 28. Oktober 2017 at 20:36

Für richtige Weihnachtsstimmung muss es draußen kalt sein und in der Wohnung schön warm. Dazu gehört auch der Duft von Tannenzweigen, Tee und Keksen. Und gerne auch Kerzen, aber das ist mit Kind leider nicht so möglich 😉

Reply
Avatar
Birgit 28. Oktober 2017 at 20:53

Ich gehe gerne mal auf ein Konzert um
Mich in Stimmung zu bringen, dekoriere meinen Tisch und umgebe mich mit Düften die für mich Weihnachten sind – Tannengrün, Kekse, Weihrauch…. hab auch aber oft weihnachts blues….

Reply
Avatar
Karin Angenbauer 28. Oktober 2017 at 21:14

Also da ich in meiner Arbeit immer terminlich gebunden bin (es will ja jeder seinen Lohn und sein Gehalt pünktlich am Konto haben), und es so schon stressig genug vor weihnachten ist, beginne ich schon Anfang Oktober mit der Geschenksuche bzw. auch teilweise Schon mit besorgungen dieser. Das bringt mich dann schon zum Teil in weihnachtsstimmung. Für mich bzw. Für unsere Familie ist es die schönste Zeit im Jahr. Wir basteln und singen gerne. Heuer werde ich einen besonderen adventkalender basteln. 24 Gedichte, Geschichten, Lieder rund um weihnachten sollen uns jeden Tag auf das Christkind vorbereiten. Ich bin schon gespannt, wie es den Kindern gefällt ☺ aber ich freue mich auf besinnliche Stunden mit meinen Kindern und meinem Mann. Glg

Reply
Avatar
kerstin 28. Oktober 2017 at 21:17

Bei mir kommt die tolle Christmas CD von Michael Bubble in de CD Spieler und dann ist die Stimmung da, am besten natürlich mit Schne
lg kerstin

Reply
Avatar
Kamelia 28. Oktober 2017 at 21:29

Ich komme spätestens dann so richtig in Weihnachtsstimmung, wenn ich mit meinen Kids pünktlich eine Woche vor Adventbeginn mit Weihnachtsmusik das ganze Haus dekoriere (ist schon so eine kleine Tradition) und mein Mann die Lichter im Garten aufstellt.
Obwohl ich ja gestehen muss dass ich auch wie du liebe Karin beruflich bedingt mich mit das Thema Weihnachten viel früher befassen muss. 😉
Ich mag aber auch die Weihnachtszeit sehr gerne 😍

Reply
Avatar
Melanie 28. Oktober 2017 at 21:52

Da gibt es soviel … Schnee, Glühwein, Weihnachtsmärkte, Kerzen, Weihnachtsbilderbücher, Tannenzapfen und Zweige, Lichter im Garten, Laible backen, aufgeregte Kinder… ach ich liebe Weihnachten!vg melanie

Reply
Avatar
Jessie 28. Oktober 2017 at 22:46

Ich liebe Weihnachten und würde am liebsten jetzt schon dekorieren 😀🙈
Ich habe dann überall in der Wohnung Weihnachten. Sei es das Geschirr, Seifenspendee, Waschbeckenstöpsel oder Toilettenpapier 😂
Wenn dann noch die Wohnung nach Zimt riecht, passende Musik oder Tatsächlich Liebe läuft, kommt die Stimmung von ganz alleine ☺️

Reply
Avatar
Roxana 29. Oktober 2017 at 7:10

Seit meine kleine Maus auf der Welt ist, leichter als vorher. Es kommt diese alt vergessene Stimmung die man selber als Kind hatte wieder. Und am besten wird sie untermalt mit einer Zimtkerze zuhause. Dann Frische Tannenzweige zum dekorieren und Weihnachtsgeschichten.💫
Und wenn es ein bisschen stressiger wird in der Arbeit und zuhause.. Einfach in den Wald spazieren gehen,finde es richtig ganz wunderbar 😊

Reply
Avatar
Tini 29. Oktober 2017 at 8:15

Bei mir kommt Weihnachtsstimmung auf, wenn ich mir die DVD vom Nussknacker (hab ich als Kind sehr oft in der Staatsoper zur Weihnachtszeit gesehen) und den Polarexpress anschaue. Eigentlich bin ich ja schon in der Vor-vor Weihnachtsstimmung, da ich schon die Adventskalender vorgebastelt habe und Mitte September in Prag aussergewöhnlichen Christbaumschmuck gekauft habe.
Liebe Grüße

Reply
Avatar
Julia 29. Oktober 2017 at 9:21

Um in weihnachtliche Stimmung zu kommen hole ich die alte Kassette (!!!) mit den Kinderweihnachtsliedern raus, schalte auf „in der Weihnachtsbäckerrei“ und backe die ersten Plätzchen. Auch ein netter Glühweinabend mit Freunden – Plätzchen, Musik, Glühwein sind dann ein muss. Da planen wir dann auch einen Ausflug zu einem urigen Weihnachtsmarkt.
Ich liebe Adventskalender und Hab immer mindestens 2, die aufzuhängen oder zu stellen erfreut mich dann täglich der Vorfreude 😊🔔🎅

Reply
Avatar
Christine Eder 29. Oktober 2017 at 9:23

Wenn es dunkler wird, und ich Zuhause die Kerzen anzünde, dann kommen die Gedanken was ich alles zu Weihnachten zaubern werde. Dann in telefonat mit meiner besten Freundin Du ich hab gedacht…..ja ich hab auch schon Deko rausgeholt die noch nicht zuviel Weihnachten in die gute Stube holt jedoch beginne ich mit Orangen die ich mit Nelken bestücke. Granatapfel darf nie fehlen das schöne rot . Dann kommen noch die Backbücher mit Rezepten wo ich mir die Einkaufsliste zurecht schreibe. Auch den Reifen für de Adventkranz habe ich mir schon aus den Keller geholt. Adventkranzbinden tue ich immer selber kaufe mir immer ein Bündel Zweige und Sammle Material das ich verwenden kann. Das ist meine Vorfreude auf Weihnachten. Ich liebe den Advent wenn alles gut Duftet und alles schön geschmückt wird.

Reply
Avatar
Daniela 29. Oktober 2017 at 9:40

Wenn Mitte November die ersten Märkte und Ausstellungen zur Weihnachtszeit beginnen und ich anfange Plätzchenrezepte rauszusuchen (altbewährtes und meist 1-2 neue) und wir dann vor dem 1. Advent unsere Wohnung weihnachtlich dekorieren und dazu meine liebste Weihnachts-CD von Michael Bublé läuft, dann sind wir schon richtig in Weihnachtsstimmung 🙂

Reply
Avatar
Ines 29. Oktober 2017 at 15:48

Bei mir fängt es an mit Adventkranz basteln und dann eigentlich die Pärchtentreffen und Krampusläufe 😉

Reply
Avatar
Nathalie Ziller 29. Oktober 2017 at 22:32

Sobald ich Weihnachtlich dekoriere kommt bei mir Weihnachtsstimmung auf.Plätzchen backen,Weihnachtslieder.Tolle Verlosung.Danke für die tolle Chance

Reply
Avatar
Charlotte 30. Oktober 2017 at 8:33

Weihnachtsstimmung kommt bei mir durch Backen auf. Es geht traditionell los mit Früchtebrot am 1. November und geht weiter mit Lebkuchen, Printen etc.
Die ersten Reibekuchen auf dem Kölner Weihnachtsmarkt der Engel auf dem Neumarkt machen dann die Vorfreude und die Weihnachtsstimmung perfekt.

Reply
Avatar
lizy 31. Oktober 2017 at 10:44

Weihnachtsstimmung bekomm ich beim Dekorieren und beim Kekse backen 🙂 Die dunkle Zeit hellen wir mit viel Lichterketten auf, das bringt automatisch tolle Stimmung! Ich würde mich sehr über den Gewinn freun 🙂 lg lizy

Reply
Avatar
Anne Schell 1. November 2017 at 9:41

Oh es gibt so viele wunderbare Dinge um in Weihnachtsstimmung zu kommen! Aber jetzt als Mama von zwei Kids ist es noch mal etwas ganz anderes und enn wir Plätzchen backen kann ich förmlich ihr Hinfiebern und Tage zählen bis das Christkind kommt, selber noch einmal nachempfinden. Wir haben einen urigen kleinen Weihnachtsmarkt im Wald, der noch vor den üblichen Weihnachtsmärkten öffnet, das ist für uns der richtige Beginn der Weihnachtszeit.
Als großer Fan von Eintragbüchern wäre dieses Buch genau das richtige für uns, denn wie oft überlegt man: „was haben sich die Kinder letztes Jahr nochmal gewünscht?“ und auch Oma sagt immer: „ Was hat dir das Christkind damals noch gebracht, als du so alt warst, wie die beiden jetzt…? – da müsste ich mal im Fotoalbum nach schauen.“ und dabei bleibt es dann meinstens….
Wir freuen uns auf jeden Fall schon wenn die ersten Plätzchen im Ofen sind, alles weihnachtlich geschmückt ist und die erste Kerze auf dem selbstgemachten Adventskranz leuchtet!

Hab eine gute Rückreise aus dem Urlaub und mach weiter so 🙂 (freue mich immer über deine Beiträge auf IG).

Reply
Avatar
Silvia 1. November 2017 at 13:52

Anfang November bin ich normalerweise auch noch nicht in Weihnachtsstimmung, aber bei den schönen Bildern bekomm ich richtig Lust darauf.
Für mich sind es Gerüche – Ende November beginne ich zu backen, und wenn ich Zimt und Kardamom rieche, fühl ich mich gleich weihnachtlich. Kerzenschein und warmer Tee oder Chai macht auch gleich Weihnachtsstimmung. Ich glaube, ich werd gleich mal einen Chai-Sirup ansetzen, anstatt bis Dezember zu warten…

Reply
Avatar
Sonja 1. November 2017 at 22:49

Liebe Karin,
in Weihnachtsstimmung komme ich, wenn es draußen kühler wird und ich mit meinen Kindern gemeinsam Plätzchen für die Adventszeit backen darf.
Freue mich sehr, dass Du das tolle Set verlosen darfst und hüpfe natürlich gerne mit in Lostopf.
Liebe Grüße
Sonja F.

Reply
Avatar
Stefanie die Fee 2. November 2017 at 9:40

Weihnachtsstimmung kommt bei mir meistens dann wenn die Buben anfangen zu fragen, wann das Christkind kommt! Naja, jetzt fragt nur noch der Kleine! 😉
Wir dekorieren dann mit Adventbeginn die Wohnung – Lichterketten, Kerzen, Tannenzweige, und dann freu ich mich jedes Mal wieder aufs Neue, auch wenn wir schon seit September in diversen Geschäften vom Fest verfolgt werden, was mich manchmal ein bissi vergrämt 🤣

Reply
Avatar
Alexandra 3. November 2017 at 12:45

Wenn ich in der Früh noch vor meiner Tasse Tee sitze und mir dann eine Kerze am Adventskranz anzünde, weiß ich, dass es bald Weihnachten wird. Nach einer halben Stunde Teetrinken und Kerzenflackern ist dann auch das Dezemberwetter halb so schlimm ❄

Reply
Avatar
Alexandra Gruber 3. November 2017 at 17:20

Hallo 😊
Also ich muss gestehen ich bin der totale weihnachtsfreak. Schon bis spätestens ende oktober hab ich alle weihnachtsgeschenke für meine Lieben. Hierfür mache ich mir schon ewig gedanken damit ich für jeden das passende persönliche finde. In Weihnachtsstimmung komme ich mit einen meiner Lieblingsfilme der Grinch. Da mach ich es mir so richtig auf meiner couch gemütlich mit meiner warmen kuscheligen Decke meinen weihnachtssocken und dem besten Weihnachtsgebäck Spekulatius. Ich liebe es. Natürlich dürfen weihnachtliche Duftkerzen nicht fehlen. Du siehst also ein totaler Weihnachtsfreak der die Weihnachtszeit über alles liebt und sie ohne Stress genießen kann 😄

Reply
Avatar
Magdalena Kaller 3. November 2017 at 21:04

Ich komme relativ leicht in Weihnachtsstimmung und könnte bereits im Oktober alles weihnachtlich dekorieren. 😂 Duftöllampe, viele Windlichter, Glitzersocken an den Füßen und das jährlich zelebrierte Lebkuchen Backen im November tun ihr Übriges, um mich vollends in Weihnachtsstimmung zu bringen. 😊

Reply
Avatar
Meyer 4. November 2017 at 1:15

Ich denke dann nur an den 1Weihnachtsfeiertag, weil meine Tochter dann dieses Jahr schon sieben Jahre alt wird. Das war vor sieben Jahren das schönste Geschenk 😇

Reply
Avatar
Anna Lindner 4. November 2017 at 11:20

Am besten komme ich in Weihnachtsstimmung beim Keksebacken mit meiner Oma. Dabei wird immer eine Kerze angezündet und ans Fenster gestellt. Außerdem bastle ich fast jedes Jahr einen Adventskalender für einen lieben Menschen, weil ich die Weihnachtszeit meist gar nicht mehr erwarten kann und ich mich selbst so sehr auf das Öffnen des ersten Türchens freue.
Für den weihnachtlichen Duft im Haus trockne ich Orangenscheiben mit Nelken und Zimtstangen garniert.

Reply
Avatar
Nora Hodeige 4. November 2017 at 16:17

Ich LIEBE Weihnachten! Und als Bloggerin kann ich dieses Gefühl, das du beschreibst total gut verstehen. Letztes Jahr habe ich im September ein Weihnachtsbackbuch gestaltet und tagelang Plätzchen gebacken und dekoriert, fotografiert etc – da habe ich dann im Dezember ganz ehrlich fast gar keine Lust mehr auf Weihnachten gehabt. Das war traurig! Dieses Jahr bin ich mit allem ein bisschen später dran und freue mich riesig auf ganz „normale“ Weihnachten (natürlich inklusive Adventskalender auf dem Blog, für den die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen, aber …) – naja, eben fast! Ich werde auf jeden Fall deinen Instagram Bilder Adventskalender ausprobieren, darauf freue ich mich schon sehr!! Danke 🙂

Reply
Avatar
Nora Hodeige 4. November 2017 at 16:27

Liebe Karin, noch eine Frage: Gibt es das Hausbuch zur Weihnachtszeit gar nicht zu kaufen? Ich kann es nicht auf der arsEdition Homepage finden 🙁 Danke! Lg Nora

Reply
Avatar
Birgit S. 5. November 2017 at 7:06

Bei mir kommt jedes Jahr Weihnachtsstimmung auf, wenn ich alles weihnachtlich dekoriere und meine CD mit der Weihnachtsmusik raushole.

Reply
Avatar
Michaela 5. November 2017 at 7:59

In so leichter Weihnachtsstimmung bin ich schon.. Und der Weihnachtsgeschenkekauf hat bei mir auch schon begonnen.. Ich bin einer der meistens Anfang Dezember damit fertig ist, weil ich den Stress dann in den Geschäften nicht ausstehen kann..

In kompletter Weihnachtsstimmung bin ich spätestens wenn ich die Wohnung schön dekoriere u Musik dazu höre 😊

Weihnachtskekse backen hilft auch sehr die Stimmung zu verstärken 🍪🎄

Reply
Avatar
Miriam 5. November 2017 at 8:42

Schon allein beim Anblick dieser Bücher komme ich in Stimmung. 😊
Bei mir sind es auch Weihnachtslieder…vor allem die jazzigen.
Seit vier Jahren backe ich mit einer Freundin und unseren Kindern Ende November die ersten Kekse und Lebkuchen, die Kinder singen nebenbei ihre bekannten Weihnachtslieder (von selber) und der Duft, der den Raum erfüllt…das alles ist die schönste Einstimmung auf die Adventzeit.

Reply
Avatar
Josephine Bürger 5. November 2017 at 9:10

Ich habe einen 10 Monate alten Sohn und er ist die beste Inspiration in Weihnachtsstimmung zu kommen! Wir früher ich allein, gehen gerne schon ab Oktober in die kleinen Dekolädchen in unserer Stadt und seine funkelnden Augen bei den schönen Weihnachtslichtern sind unbezahlbar. Hinzu kommt eine tolle Christmas-CD die ich mal von meinem ehemaligen Chef bekommen habe und dieses Jahr auch die Best of Kinderweihnachtslieder:)! Merry Christmas 🎁

Reply
Avatar
Sarah 5. November 2017 at 9:14

Hach, Weihnachten ❤ Ich muss sagen, dass mich Dekoration, Musik und Keksebacken so richtig auf Weihnachten einstimmt. Los geht’s bei uns traditionell Ende November, wenn wir nach HH zu den skandinavischen Weihnachtsmärkten fahren. Das ist für mich der Beginn der Weihnachtszeit 😍 Liebste Grüße aus der Heide – P.S. Eigentlich beschäftige ich mich das ganze Jahr mit dem Thema „Weihnachten“. Ich plane nämlich den Weihnachtsmarkt in #meincelle 😉😉😉 #hohoho

Reply
Avatar
Stankowski 5. November 2017 at 9:15

Also ich muß da gar nicht viel machen denn sobald es abends früh dunkel ist (quasi mit der Zeitumstellung) möchte ich am liebsten alles rauskramen was mit meiner Weihnachtsdeko zu tun hat. Glitzer. Glitter. Kugeln und Kerzen.
Ich muß mich wirklich zurück halten das ich nicht alles sofort auspacke. Alles nach und nach.
Ich hoffe ich darf trotzdem mitmachen. Denn diese tolle Verlosung ist ja perfekt. 😊

Reply
Avatar
isi 5. November 2017 at 9:41

wenn mein Sohn seine Weihnachtsbücher aus dem hintersten Winkel des Bücherregals ausgräbt und die Weihnachtsmaus und Co hoch im Vorlesekurs stehen:-)

Reply
Avatar
bianca 5. November 2017 at 9:54

natürlich mit waldspaziergängen wo fleissig gesammlt wird für die deko … ich liebe es spontan zu entscheiden was mit den fundstücken dekoriert wird und mit welcher vorhandenen weihnachtsdeko kombiniert wird…nach plan gibt es selten was…
ansonsten ein brennender kachelofen, bei grauslichem wetter draussen – dazu duftender tee oder apfelkompott mit viel zimt und kardamon.

Reply
Avatar
Isabella Hartung 5. November 2017 at 10:21

Um in Weihnachtsstimmung zu kommen Braut es für mich Ruhe. Runter kommen und sich vom Alltagsstress lösen- das ist für mich ganz wichtig.
Dann mach ichs mir noch mit einem Weihnachtstee vor dem Fernseher mit einem kitschigen Happy End Weihnachtsfilm gemütlich. Das reicht meist schon um in Weihnachtsstimmung zu kommen!
Was natürlich immer, wirklich immer hilft ist der erste Schnee..aber auf den haben wir leider keinen Einfluss.

Reply
Avatar
Nicole S. 5. November 2017 at 10:50

In Weihnachtsstimmung komme ich, wenn ich die Filmklassiker wie “Santa Claus“, “Kevin allein zu Haus“ oder “Rondezvou mit einem Engel“ schaue. Oder beim Hören von Weihnachtsmusik und dabei Tee und Kekse verputze.

Reply
Avatar
Tine 5. November 2017 at 10:51

Ich liebe es weihnachtlich zu dekorieren, plätzchen zu backen und den Adventskalender zu basteln. Besser kann man ja gar nicht in Stimmung kommen 😉

Reply
Avatar
Nadine 5. November 2017 at 11:13

Das ist ganz einfach: der Geruch oder Geschmack von Zimt! 😍 Egal ob als Zimtstange im selbstgemachten Glühwein oder in gemahlener Form im Rotkraut. ❤

Reply
Avatar
Melanie 5. November 2017 at 11:54

Also ich komme in Weihnachtsstimmung, wenn ich zur Ruhe komme, dann schon weihnachtliche Musik höre. Ich habe bereits ein Tablett weihnachtlich geschmückt und dekoriert, schön mit Lichterkette☺
Weihnachtsplätzchen werden bereits aus sämtlichen Rezepten ausgeschrieben und ausgesucht. Weihnachtsgewürze stehen auch schon auf dem Plan. Ein absolutes Muss ist meine Bratapfelkerze im Wohnzimmer und in der Küche, die schon seit Anfang Oktober brennt😊
Das Bummeln durch die Weihnachtsabteilungen gehört für mich unbedingt dazu. Not Geschenken habe ich gar keinen Stress, kaufe unterm Jahr verteilt immer was, so erspare ich mir loszulaufen wenn alle Geschenke kaufen gehen😁

Liebe Grüße
Melanie

Reply
Avatar
Ulli Marinelli 5. November 2017 at 12:13

Meine weihnachtsstimmung baut sich schön langsam anfang november auf – wenn die tage kürzer werden, tee den kaffee ablöst und sich der eine oder andere weihnachtskeks auf den teller verirrt. So richtig los gehts dann aber am letzten wochenende im november: da wird nämlich die weihnachtsdeko aus dem keller geholt, die erste weihnachts-cd dreht ihre runden, in der wohnung duftets nach zimt und orange und mit ein bisschen glück fällt auch schon der erste schnee vom himmel … und darauf freu ich mich jedes jahr aufs neue 🎄😍.

Reply
Avatar
Maria 5. November 2017 at 12:49

Ui, jetzt hätte ich schon fast das tolle Gewinnspiel verpasst! Das Buch hab uch ja schon vor einiger Zeit in deinen Stories bewundert ❤️! Für mich ist es nicht schwierig in Weihnachtsstimmung zu kommen, denn da sorgen meine drei Jungs dafür, die seit heute schon Weihnachtslieder rauf und runter hören 😊! In Weihnachtsstimmung bringen mich auch Kinderweihnachtsbücher, Kekse backen, Lichterketten und Kerzen, Glühwein und Maroni, und das Wunschzettel malen/schreiben meiner Jungs ❤️!!

Reply
Avatar
Janine 5. November 2017 at 14:04

Gemütliche Stimmung, Kerzen, Lichterketten, Duftender Tee und Lebkuchen. Wenn die ersten Weihnachtkekse gebacken werden und duften und dabei Weihnachtslieder laufen, dann bin ich so richtig in Weihnachtsstimmung.

Reply
Avatar
Lisa North 5. November 2017 at 15:31

Ich bin irgendwie schon seit gestern in Weihnachtsstimmung ;). Dieses Jahr ist es etwas ganz besonderes endlich als Familie mit unseren kleinen Sohn das Fest der Liebe zu feiern. Ich bin schon sehr aufgeregt und voller Vorfreude. Ansonsten Dunkelrote Amaryllen zwischen duftenden Fichtenzweigen – das reicht, um mich sofort in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen. Überall in der Wohnung verteile ich diese Sträuße und gönne mir ab dem ersten Advent (und keinen Tag früher) auch immer mal wieder das Weihnachtsoratorium von Bach in voller Lautstärke. So wir werden jetzt die ersten Plätzchen backen.

Reply
Avatar
Heike 5. November 2017 at 15:33

Hallo 😊
Für mich gehören definitiv Gerüche (Mandarinen, Zimt…), weihnachtliche Musik und das frühe dunkel werden dazu in Stimmung zu kommen.
Wenn dann noch ein paar Schneeflöckchen rieseln….hach 😍🎄 ach ja…und natürlich, wenn die Kinder immer aufgeregter werden.

Liebe Grüße, Heike

Reply
Avatar
Simone Kuscu 5. November 2017 at 15:40

Huhu, ich komme in Weihnachtsstimmung, wenn ich mit den Kids (Mitte Nevember) anfange zu backen und die Wohnung zu schmücken. Wir fangen auch relativ früh an, da wir alle 4 im November und Dezember Geburtstag haben. Und jeder schon diese gemütliche Stimmung an seinem Geburtstag zu Hause haben möchte. Wenn die Kids z.B. An Ihrem Geburtstag morgens aufstehen, müssen die Lichter an den Fenstern leuchten🤗😍 ❤️

Reply
Avatar
Maria 5. November 2017 at 19:20

Eine Tasse Tee am Kachelofen bei kerzenschein, da komme ich in die richtige weihnachtsstimmung

Reply

Dein Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Ehrlich. Bestärkend. Optimistisch.
Jubeltage ist das Blog-Magazin mit dem Mantra das Leben zu feiern! Hier finden Frauen wertvolle Impulse für ihren individuellen Weg, hin zu mehr Leichtigkeit, Achtsamkeit und Selbstfürsorge. Immer ehrlich und ganz ohne Tabus! Wir freuen uns, wenn du dich hier wohl fühlst, wenn du Aha-Erlebnisse hast, vielleicht mal verwundert bist oder dich verstanden und bestärkt fühlst!