Frühling Rezepte & Food

30 Minuten Törtchen mit essbaren Blüten & meine „Veilchen-Geschichte“

30 Minuten Torte mit essbaren Blüten & Veilchen

Eine fertige Torte in 30 Minuten die toll aussieht und dazu noch umwerfend schmeckt? Ja, das geht! Sie besteht aus Biskuit und wird mit frischen Früchten und einer unglaublich leckeren Creme gefüllt. Ich hab dafür ein tolles Rezept meiner Mama für eine Biskuitroulade abgewandelt, aber natürlich könnt ihr auch eine Biskuitroulade daraus machen wenn euch das lieber ist. Dekoriert hab ich die Torte mit zauberhaften Veilchen (ihr könnt auch Gänseblümchen oder andere essbare Blüten nehmen), die toll duften und die man selbstverständlich essen kann.

30 Minuten Torte mit essbaren Blüten & Veilchen

Ein Veilchen auf der Wiese stand…

Dass mein Verhältnis zu Veilchen heute wieder so „entspannt“ ist, ist eh verwunderlich :). War das gleichnamige Lied von Mozart mit dem berühmten Text von Goethe doch mein Prüfungsstück als ich mit 16 Jahren die Aufnahmeprüfung für Gesang am Konservatorium gemacht habe. Mehrere hundert Mal hab ich ich dieses Lied geübt, geprobt, bis zum Umfallen sozusagen. Wahnsinn… immer und immer wieder…

Ein Veilchen auf der Wiese stand,
gebückt in sich und unbekannt;
es war ein herzigs Veilchen.
Da kam ein‘ junge Schäferin
mit leichtem Schritt und munterm Sinn
daher, daher,
die Wiese her und sang.

 

Ach! denkt das Veilchen, wär‘ ich nur
die schönste Blume der Natur,
ach, nur ein kleines Weilchen,
bis mich das Liebchen abgepflückt
und an dem Busen matt gedrückt,
ach, nur, ach nur
ein Viertelstündchen lang!

 

Ach, aber ach! Das Mädchen kam
und nicht in acht das Veilchen nahm,
ertrat das arme Veilchen.
Es sank und starb, und freut‘ sich noch:
und sterb‘ ich denn, so sterb‘ ich doch
durch sie, durch sie,
zu ihren Füßen doch!

Ihr könnt euch vorstellen, dass der Text und auch das Lied mit 16 Jahren jetzt nicht gerade der „Burner“ war… Wie auch immer, die Aufnahmeprüfung hab ich geschafft und damit musste ich nieeeeee wieder dieses Lied singen. Mittlerweile denke ich aber mit einem Lächeln an diese Zeit zurück und jedes Mal wenn ich ein Veilchen sehe, muss ich an dieses Lied denken. Und: an meine kleine Tochter. Die hab ich nämlich danach benannt… also nach der Blume, nicht nach dem Lied :) Deshalb war es gestern wunderschön im Garten meiner Eltern die kleinen Veilchen zu sammeln, mich an ihrem Duft zu erfreuen und dann damit die Torte hübsch zu machen.


30 Minuten Torte mit essbaren Blüten & Veilchen

Rezept für 30 Minuten Biskuit Torte mit Veilchen (oder anderen essbaren Blüten)

Nachdem ihr jetzt meine Story mit den Veilchen kennt, die ich heute wirklich total liebe und mich jedes Jahr freue wenn sie aus der Erde kommen, gibt es jetzt endlich das Rezept!

Zutaten für den Teig:

  • 6 Eier
  • 180g Zucker
  • 180g Mehl

Zutaten für die Fülle + für die Deko

  • 200g frische Beeren oder anderes Obst (Heidelbeeren, Brombeeren, Himbeeren)
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 250g Sahne
  • 1 Pkt. Sahne Steif
  • 2,5 EL Gelierzucker
  • frische Blüten zum Dekorieren

30 Minuten Torte mit essbaren Blüten & Veilchen

So schnell wird die Biskuit Torte gemacht

Den Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eier mit dem Zucker ca. 15 Minuten schaumig schlagen anschließend das gesiebte Mehl unterheben. Die Masse auf ein Backblech mit Backpapier gießen, kurz verstreichen und ca. 12-15 Minuten (sollte leicht gebräunt sein) backen. Ein feuchtes Geschirrtuch vorbereiten, das Biskuit auf das Geschirrtuch stürzen, das Backpapier abziehen und abdecken bis es abgekühlt ist.

Tipp: Wenn ihr statt eine Torte lieber eine Roulade machen wollt: Das Geschirrtuch mit etwas Staubzucker bestreuen und das Biskuit darauf stürzen. Backpapier abziehen und sofort einrollen (so bricht die Roulade nicht)

30 Minuten Torte mit essbaren Blüten & Veilchen

Während das Biskuit abkühlt Creme Fraiche mit Gelierzucker verrühren. Packungsanleitung am „Sahne Steif“ gründlich durchlesen und Sahne nach Anleitung steif schlagen. Dann löffelweise das Creme Fraiche unterheben. Fertig!

Wenn das Biskuit ausgekühlt ist mit einem kleinen Teller (meiner hatte 16cm Durchmesser) 4 Kreise ausschneiden. Die Reste zum Beispiel zum Frühstück mit Früchten servieren oder gleich mit euren Liebsten vernaschen. Die Kreise auf ein Backpapier setzen, 2-3 EL Creme füllen und mit frischen Früchten belegen.

Tipp: die Früchte nicht ganz bis zum Rand legen (hab ich zuerst nicht richtig gemacht) dann „gucken“ sie euch nicht aus der Torte raus. Wer möchte, dass sie rausgucken bis zum Rand legen :)

Den Rest der Creme außen auf die Torte streichen. Das muss nicht perfekt sein…. Wenn ihr wie ich zu Deko essbare Blüten verwendet, dann holt die Torte erst kurz vor dem Servieren aus dem Kühlschrank und belegt sie mit den Blüten (das geht wirklich schnell). Gänseblümchen halten zum Beispiel länger… Veilchen wirklich nur wenige Stunden, dafür wirken sie auf der Torte wie viele kleine Lila Schmetterlinge.

Gefällt euch das Rezept? Dann teilt es gerne auf Pinterest oder Facebook ♥

Viel Spaß beim Nachbacken! Eure Karin

30 Minuten Torte mit essbaren Blüten & Veilchen

Das könnte dir auch gefallen:

Please enter an Access Token

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. OK mehr lesen

Privacy & Cookies Policy