Achtsamkeit Jubeltage on Tour Werbung

Unser Roadtrip mit Kindern: Wunderschöne Erinnerungen an viele Höhen & Tiefen

Roadtrip mit Kindern Erfahrung mit Hofer Fotobuch

Wie ihr vielleicht auf Instagram mitbekommen habt, sind wir im Sommer dieses Jahr länger verreist. Nach einer Fahrt mit dem Nachtzug nach Deutschland haben wir es gewagt und sind 4 Wochen lang mit dem Auto quer durch Europa gefahren. Es war unser erster Roadtrip (wir haben zwar viel Interrail-Erfahrung, aber sind noch nie so lange mit dem Auto unterwegs gewesen) und – es war unsere erste größere Reise mit unseren 2 Mädels (4 und 7 Jahre alt).

So viele wunderschöne Erinnerungen gut versteckt auf der Festplatte

Genau deshalb hatten wir uns vorgenommen die Reise jederzeit abzubrechen, wenn es uns oder unseren Kindern zu viel werden würde. 6 Wochen hätten wir unterwegs sein können und wie ihr oben schon gelesen habt, haben wir uns entschlossen früher nach Hause zu fahren. Warum? Nun ich denke das hat mehrere Gründe, aber dazu später mehr. Als ich von Hofer Fotos* eingeladen wurde ihre Produkte zu testen, war ich sofort begeistert, denn ich wusste, dass es mir die Gelegenheit geben würde, mich nochmal mit der ganzen Reise und den Erinnerungen daran auseinander zu setzen. Das klingt jetzt vielleicht etwas „therapeutisch“ – war es aber letztendlich auch. Kennt ihr das? Ihr habt tausende Fotos vom Urlaub gemacht und sie liegen irgendwo auf der Festplatte herum, aber ihr könnt euch nicht hochraffen ein Fotobuch zum Durchblättern zu machen? Ich bisher meistens auch nicht und auch dieses Mal hatte ich wirklich Respekt vor der Aufgabe. Ihr könnt euch vorstellen, dass sich in 4 Wochen wirklich viele, viele Fotos angesammelt haben. Von der Spiegelreflexkamera & vom Handy. Aber es war wirklich viel schneller gemacht, als ich dachte und das sage ich nicht nur, weil das hier eine Kooperation ist! Der Grund ist für mich die vielen Vorlagen, die mich bei der Erstellung sehr unterstützt haben. Meistens haben mir bei anderen Anbietern die Vorlagen nicht gefallen und ich musste dann doch jede Seite komplett selbst aufbauen. Das dauert natürlich.

Roadtrip mit Kindern Erfahrung mit Hofer FotobuchRoadtrip mit Kindern Erfahrung mit Hofer Fotobuch

Individuelle Reisemitbringsel für die Ewigkeit

Wir sind richtige „Souvenir-Muffel“ – ich weiß auch nicht woher das rührt. Vermutlich weil wir uns nie dazu durchringen können, dann auch wirklich etwas mitzunehmen. Ich möchte, dass es etwas Hochwertiges ist, mein Mann aber stellt dann immer in Frage, ob man dafür wirklich so viel Geld ausgeben soll und meistens ist es so, dass wir kaum etwas mit nach Hause nehmen. Als ich heute das Fotobuch von Hofer auspackte, hatte ich wirklich Tränen in den Augen.

So viele Erinnerungen – fast ausschließlich Positive –  hängen an den Bildern und neben den Muscheln (vom Brighton Beach) und den Steinen (aus Cornwall/ Newquay), die wir gesammelt haben, ist es das schönste Souvenir das ich mir vorstellen kann.

Das Buch ist mit über 80 Seiten unglaublich dick geworden und die Preis-Leistungsqualität wirklich toll. Ich hab mich für ein Echt-Fotobuch entschieden, das den Vorteil hat, dass die Panorama-Aufnahmen in der Mitte nahtlos und ohne Knick zu sehen sind. Das war mir wichtig. Außerdem habe ich noch Premium-Leinwände mit Fotos unserer Mädels in Schwarz-Weiß bestellt. Erwartet hätte ich nicht, dass die Fotos so gestochen scharf auf der Leinwand rüberkommen. Wir werden sie im Kinderzimmer aufhängen, das braucht nach einer kleinen Renovierung noch unbedingt eine tolle Deko. So, nun will ich euch aber noch unbedingt weitererzählen warum wir unsere Reise verfrüht beendet haben…

Roadtrip mit Kindern Erfahrung mit Hofer FotobuchRoadtrip mit Kindern Erfahrung mit Hofer Fotobuch

In 30 Tagen durch 5 Länder

Am 2. Juli begann unser Trip im Nachtzug nach Düsseldorf. Anschließend verbrachten wir ein paar Tage an der belgischen Küste um mal „runterzukommen“. Wir beide hatten bis zum Schulschluss auf Hochtouren gearbeitet und das machte sich schon in den ersten Tagen kräftig bemerkbar. Anschließend ging es nach England und wir fuhren quer durch Südengland nach Cornwall –  eine wunderschöne Strecke und mit Kindern absolut empfehlenswert.

Ich hab mich selten so glücklich und kraftvoll gefühlt, wie am Meer in Newquay wo es die höchste Wellen Europas gibt. Von dort stammt auch der Stein mit dem Loch, den ihr überall auf den Fotos seht. Er hat für mich eine ganz besondere Bedeutung: Nämlich, dass auch etwas was nicht perfekt ist, wunderschön sein kann. Ich fand ihn als Symbol für unseren Trip einfach total passend, deshalb hab ich ihn mitgenommen.

Denn es war recht anstrengend, immer zu viert im Hotelzimmer, die langen Autofahren (die den Kindern kaum was ausmachten, aber dafür uns Erwachsenen) und bei der Rückfahrt von England nach Belgien haben wir das schon ziemlich heftig gespürt. Irgendwie hat sich die komplette Entspannung, das „Sich-Irgendwohin-Treiben“ lassen, einfach nicht eingestellt. Kaum an einem Ort angekommen, mussten wir uns darum kümmern, wo es als nächstes hingeht, Unterkunft buchen etc. Wir kamen auch nicht in die „Stimmung“ einfach mal wo zu bleiben, wo es uns gut gefiel, ich weiß ehrlich gesagt auch nicht warum. Vielleicht weil wir ursprünglich den Plan hatten nach England noch weiter in den Norden zu fahren. Vielleicht auch weil es unser „erstes Mal“ war und wir deshalb nicht vollkommen loslassen konnten. Deshalb haben wir in Belgien beschlossen, den Norden sausen zu lassen und über Frankreich (mit einem Abstecher im Disneyland), die Schweiz & Italien nach Hause zu fahren.

Würden wir wieder einen Roadtrip mit unseren Kindern machen?

Dazu kann ich nur sagen, schaut euch das letzte Foto in diesem Blogpost an. Das lachende Gesicht meiner kleinen Dame (4) als sie sich beim Fotobuch-Anschauen wieder an die verschiedensten Gegebenheiten und Orte erinnert hat, spricht einfach Bände. Ja, wir würden und werden wieder einen Roadtrip machen. Da wir beim nächsten Mal keine Newbies mehr sind, werden wir sicher vieles anders machen. Nicht zuletzt deshalb bin ich so unglaublich dankbar, dass wir diese Reise mit unseren Kinder machen durften, denn sie hat uns nicht nur unvergessliche Erinnerungen beschert, sondern und uns als Familie noch näher zusammengebracht und uns um viele unglaublich wichtige Erfahrungen reicher gemacht.

Roadtrip mit Kindern Erfahrung mit Hofer FotobuchRoadtrip mit Kindern Erfahrung mit Hofer FotobuchRoadtrip mit Kindern Erfahrung mit Hofer FotobuchRoadtrip mit Kindern Erfahrung mit Hofer Fotobuch

Roadtrip mit Kindern Erfahrung mit Hofer Fotobuch

*Werbung

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Das könnte dir auch gefallen:

Please enter an Access Token

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. OK mehr lesen

Privacy & Cookies Policy