Rezepte & Food Sommer

Die Marillen sind reif: Rezept für ein köstliches Marillen Tiramisu

Rezept für Marillen Aprikosen Tiramisu

Während unseres Shootings für eine traumhafte Sommerparty in Gelb und Aqua, die bald hier am Blog gezeigt wird, hat Fotografin Karin Ahamer uns mit einem köstlichen Marillen Tiramisu verwöhnt. Die erfrischende Kombination aus saftigen Marillen und Frischkäsecreme war vorzüglich.

Das Rezept passt so wunderbar in die Jahreszeit. Die Marillenernte läuft auf Hochtouren und wer noch ein überaus leckeres Rezept mit Marillen sucht, ist mit diesem gut beraten.

1. Grundrezept für Biskuit

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver

Zubereitung:

Eier trennen und mit den 4 Eiklar einen festen Schnee schlagen. Die 4 Eidotter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und den Eichnee vorsichtig unterheben. Mehl, Backpulver und eine Prise Salz zur Masse geben und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech glattstreichen und ca. 12 Minuten bei 180 Grad backen. Der Teig für Tiramisu darf ruhig ein bisschen fester/härter werden.

Rezept für Marillen Aprikosen Tiramisu

2. Rezept für Creme

Zutaten:

  • 250ml Schlagobers
  • 1 Packung Natur Frischkäse
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • Zesten von 1 Zitrone

Zubereitung:

Schlagobers mit Sahnesteif schlagen, Frischkäse und Zitronenzesten dazugeben und mixen bis eine schöne feste cremige Konsistenz entsteht.

Rezept für Marillen Aprikosen Tiramisu

3. Marillenröster:

Zutaten:

  • 600g Marillen
  • 30g-60g Zucker (nach Geschmack)
  • 1/16 bis 1/8 Rum (nach Geschmack)

Marillen entkernen und klein schneiden. Je nach Süssegeschmack mit Zucker und etwas Rum ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Die Marillen sollten noch einen ganz leichten Biss haben, daher sollten sie nicht so lange kochen wie Marmelade. Auskühlen lassen!

Tipp: Fang mit dem Marillenröster und der Espresso/Rum Mischung an damit alles Zeit zum auskühlen hat.

Rezept für Marillen Aprikosen Tiramisu

4. Zubereitung:

Den ausgekühlten Biskuit in 3 Stücke schneiden, die in eure Form passen. Zuerst einen Biskuitboden in die Form geben und etwas Espresso mit Rum vermischt darüberträufeln. Danach mit einer Schicht Creme sowie einer Schicht Marillenröster bestreichen. Jetzt kommt wieder eine Schicht Bikuit, Creme und Marillenröster darüber. Zum Schluss gebt ihr den dritten Biskuit darüber, beträufelt ihn und verstreicht die Creme. Ihr könnt vor dem Servieren noch etwas Kakao darüber geben.

Am besten schmeckt das Tiramisu wenn es mindesten 24 Stunden im Kühlschrank ziehen kann.

Rezept für Marillen Aprikosen Tiramisu

Fotos: Karin Ahamer Photography

Diesen Beitrag im Magazin JubelMoments lesen:

LESEMODUS VOLLBILD

 

Das könnte dir auch gefallen:

Please enter an Access Token

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. OK mehr lesen

Privacy & Cookies Policy