Jubeltage rund ums Jahr Nikolaus Rezepte & Food Weihnachten Winter

Rezept: Einen Krampus als Geschenk zum Nikolaus selbst backen

Rezept: Einen Krampus als Geschenk zum Nikolaus selbst backen

Bald kommt ja der Nikolaus und vielleicht auch der Krampus :) – wart ihr brav? Ich mag ja Krampusse nicht so gerne und fürchte mich. In meinem Heimatort waren sie am 5. Dezember immer unterwegs. Glocken, Ruten & Co sind nicht gerade mein Ding, aber meine Kinder lieben einen Krampus aus Germteig. Da es sie nicht das ganze Jahr beim Bäcker zu kaufen gibt finde ich, dass sie für eine ganz bestimmte Zeit stehen. Wenn die „Semmelkrampusse“ wie wir in Kärnten sagen wieder da sind, ist für mich auch die Adventszeit da. Und heuer habe ich zum ersten Mal auch einen Krampus selbst gebacken. Er ist auch ein tolles Geschenk zum Nikolaus für „große Kinder“ ;)

Rezept: Einen Krampus als Geschenk zum Nikolaus selbst backen

Rezept für einen leckeren Krampus aus Germteig:

50 g Butter geschmolzen
Rosinen
2 Dotter (einen für den Teig, einen zum Bestreichen)
30 g Germ / Hefe oder 3/4 Pck. Trockengerm
Vanillezucker
Zitronenschale
Salz
40 g Kristallzucker oder Birkenzucker
330 g Mehl glatt
190 ml Milch (lauwarm, bzw. erwärmen)

Wie die Krampusse gemacht werden:

Ein paar Tipps im Vorfeld: Die Krampusse gehen stark auf, deshalb sollt man sie nicht zu groß machen. Meine ersten Krampusse waren regelrechte Mutanten ;) – Deshalb hab ich den Teig in 15 Teile geteilt – so werden wirklich schöne, handliche Krampusse daraus. Auch noch wichtig: Die Rosinen ganz tief reindrücken sonst „hüpfen“ sie euch raus. Und: das Backrohr immer im Auge behalten, zum Schluss geht es sehr schnell und die Semmelkrampusse verbrennen.

1) Milch erwärmen, Germ darin auflösen (oder beim Trockengerm einfach das Mehl mit dem Trockengerm vermischen). 1 Dotter, Zucker, Salz, Vanillezucker, Zitronenschale und Butter verrühren. Mehl und Germ untermischen und zu einem glatten Teig kneten. Teig zugedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.

2) Aus dem Teig 15 kleinen Kugeln formen; aus den Kugeln kleine Rollen machen die an oben so eine „Einbuchtung“ haben. Die Rollen flachdrücken oder mit dem Nudelholz auswalken. Wie auf dem Foto unten einschneiden für die Beine, oben für die Hörner und rechts und links für die Hände. Die Rosinen ganz tief hineindrücken.

3) Backrohr auf 180 °C vorheizen. Jeden Krampus auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Dotter bestreichen und ca. 15 Minuten rasten lassen, anschließend im Rohr ca. 25 Minuten backen.

Rezept: Einen Krampus als Geschenk zum Nikolaus selbst backen

Verpackung fürs Geschenk zum Nikolaus

Ich habe jeden Krampus in ein Papiersäckchen mit einem netten Anhänger verpackt. Ihr könnt sie so auch am Nikolaus verschenken ;).  Ich hab sie auf meine „altbewährten“ AveryZweckform-Anhänger gedruckt, ihr könnt sie aber auch einfach auf festeres Papier ausdrucken und zuschneiden. Die Anhänger könnt ihr hier zum Ausdrucken downloaden.

Rezept: Einen Krampus als Geschenk zum Nikolaus selbst backen

Fotos fertige Krampusse: Seelensachen Fotografie | Nikolaus-Sackerl: Felilu | Deko (Servietten, Tattoos etc.): Partymoments

Seid ihr noch auf der Suche nach Ideen für den Nikolaus?

Eure Karin

Das könnte dir auch gefallen:

Please enter an Access Token

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. OK mehr lesen

Privacy & Cookies Policy