Jubeltage
Achtsamkeit Audio-Artikel Bewegung Bewusst & Sein Selbstfürsorge

Mit diesen 14 Tipps & Yoga-Übungen stärkst du dein Immunsystem

Alexandra Meraners Ansatz ist: Vorbeugen statt heilen! Genau deshalb hat sie uns einige ganz wesentliche Tipps & Gesundheitsyoga-Übungen für uns, mit denen wir unser Immunsystem nachhaltig stärken können. In der kalten und nassen Jahreszeit und mit all den Viren, die uns gerade umgeben, wirklich wichtig für unseren Körper, aber auch unsere Seele. Im Video hat Alexandra Meraner einige Gesundheitsyoga-Übungen für uns mit denen wir vor allem unserem Darm und unseren Nieren etwas Gutes tun können. Und: Wir erfahren, warum Oma recht hatte 😉

So stärkst du dein Immunsystem und machst es widerstandsfähig:

  1. Genügend Schlaf, erholsamer Schlaf
  2. Gute Laune, positives Denken
  3. Frische Luft
  4. Warme Fußbäder (vor allem in der kalten Jahreszeit)
  5. Warmer Kopf und warme Stirnhöhlen und Hals (kalte Jahreszeit)
  6. Feuchte Nasenschleimhäute (dann haben Viren weniger Chance sich festzusetzen)
  7. Angenehme soziale Kontakte
  8. Händewaschen, Finger weg vom Gesicht (vor allem Nase, Mund und Augen)
  9. Keine überhitzten Räume!
  10. Körperkontakt, Kuscheln
  11. Gesunde Ernährung (eh klar, Vitamin C, Vitamin A (Karotten, getr. Marillen) „pflegt“ Schleimhäute, etwa in Nase und Rachen. Vitamin B6 (Lachs (aufpassen woher, Schwermetalle!, Walnüsse) regt die Bildung von Immunbotenstoffen an. Und Vitamin E (Weizenkeimöl, Eigelb) fördert die Reifung von Abwehrzellen.
  12. Warme Nieren! (Schlafmangel und Stress sind die größten Feinde der Nieren. Die Emotion, die den Nieren zugeschrieben wird, ist die Angst. Wichtig für starke Nieren ist Entspannung und nicht immer nur „funktionieren“ müssen. So können sie regenerieren.)
  13. Bewegung
  14. Gesunder Darm! (Übungen im Video)

Diese Gesundheitsyoga-Übungen findest du im Video:

  • Vorwärtsbeuge – das Darmgekröse und der Leistenbereich haben viele lymphatische Anteile. In der Vorwärtsbeuge mit tiefer Bauchatmung wird es angeregt und somit die Immunantwort des Körpers mobilisiert. Während der Vorwärtsbeuge wird auch die Verdauung angeregt und somit findet hier eine Reinigung statt. Auch das hilft dem Körper sich gegen Infektionen zu wehren.
  • Tiefe Bauchatmung
  • Wechselatmung – Reinigung der Nasennebenhöhlen
  • Neti – Nasenreinigung
  • Lösen der Stressmuskulatur (Nacken, Hüfte, Bauch)
  • Achtsame Rotationen
  • Rückbeugen
  • Entspannung – Stressabbau (auf keinen Fall die Endentspannung auslassen!)

Wichtig bei allen Übungen: Übe individuell, ohne Ehrgeiz und ohne Überforderung!

Das könnte dir auch gefallen: