Jubeltage
Achtsamkeit Audio-Artikel Bewusst & Sein Buch & TV Selbstfürsorge Spiritualität

„Erdenkind“ – Ein Buch für mehr Raum und Zeit für dich

Als ich jahrelang mit fremduntergebrachten Kindern und Jugendlichen gearbeitet hatte, fragte ich mich, was muss alles geschehen, damit diese armen Wesen solch ein Schicksal erleben müssen? Und was muss geschehen, damit es sich bei deren Kindern nicht wiederholt? Als ich meine Ausbildung zur Lebens- und Sozialarbeiterin abschloss, fragte ich mich erneut, wie schaffe ich es, Menschen dort abzuholen, wo sie noch handlungsfähig sind, dort, wo sie ihr Leben nicht weiterhin hinnehmen, als Beobachter stehenbleiben und zusehen, wie alles bleibt, verletzt, kränkt, Wurzeln wehtun oder zerbrechen und Flügel abstumpfen, statt zu wachsen.

Mein Motto wurde zum tiefverwurzelthochhinaus.

Ein verschachteltes Wort, mit so viel mehr Bedeutung als es zunächst zu haben scheint. Wurzeln. Tiefe Wurzeln. Dichte Wurzeln. Wurzeln, die uns standhaft, sicher, tief am Boden halten. Starker Wind kann uns hin- und herschwingen, aber so schnell haut uns kein Sturm um.

TIEFVERWURZELT eben…

Und ist es denn nicht genau das Wunder des Menschen, selbständig Entscheidungen treffen zu können? Abzuwägen, was für einen das Richtige sein könnte? Sich FÜR oder GEGEN etwas oder jemanden entscheiden zu dürfen? Immer wieder über sich hinauszuwachsen, Neues über sich selbst zu lernen, sich nach Belieben verändern zu dürfen, Entscheidungen und Meinungen zu ändern, neue Erkenntnisse zu erlangen, immer weiter nach oben zu wachsen? „Hochhinaus“?

Darum Erdenkind. Um uns Kindern der Erde, die ihr entsprungen sind, die nötige Zeit und die nötigen Anstöße zur Reflexion zu geben, um Wurzeln zu schlagen, stark und kraftvoll an ihnen zu arbeiten, sie in Kenntnis zu nehmen, sie loszulassen, wenn sie nicht gut tun, um neue zu schlagen, die uns den Halt geben, den wir brauchen.

Und uns hochhinauswachsen zu lassen, uns dorthin entwickeln zu lassen, wohin wir wollen, unsere Ziele zu erreichen, uns zu verändern oder zu bleiben wie wir sind, unsere Wünsche zu erfüllen, glücklich zu werden, uns lieben zu lernen, bis hin zu einem inneren Gleichgewicht, unserem inneren Frieden.

Erdenkind will euer Begleiter sein, will euch auf eurer Reise unterstützen. Es soll euer Geschenk sein…

Das Innere Kind

Jeder von uns trägt tagein tagaus seine ganz eigene Geschichte mit sich mit, hat sein Inneres Kind tief in sich, das oftmals verdrängt wird, um das zu vergessen, was einer nicht mehr fühlen möchte. Jedoch wird alles, was du versuchst zu verdrängen, dich immer wieder einholen, dich bewusst oder unbewusst beeinflussen, sich bemerkbar machen, sich auf sich aufmerksam machen, für sich kämpfen und versuchen, nach oben zu dringen. Umso wichtiger, dass du deine Geschichte nicht ausgrenzt, sondern genau hinschaust und sie akzeptierst, sie in dein Leben integrierst. Die Übung mit dem Inneren Kind unterstützt dich genau darin. Zu integrieren, was längst zu dir gehört.

Eines meiner persönlichen Highlights: Die Imaginationsreise

In die Tiefe ringen. Um uns einen Schutzort zu schenken, an den wir immer denken können, wenn wir uns in Aufregung verlieren, in Wut, Ärger und Enttäuschung wälzen oder einfach an Schönes denken möchten. Wie dieser Ort aussehen mag, wer uns dort begegnen darf und was uns dort geschehen möchte, wird jedem von uns selbst überlassen. Alles wird uns so zukommen, wie es bereits in uns schlummert. Unser Körper wird bewusst gespürt und verlassen, alles andere wird einfach geschehen…

In der Audioversion, die du unter dem Artikel findest, hörst du mich diese Reise anleiten. Vielleicht möchtest du dir doch einen gemütlichen Platz gönnen? Gemeinsam können wir deinen ganz eigenen Schutzort besuchen…

Werte… Anteile… Grenzen… Loslassen…

Unser Leben ist so geprägt von den Werten, die uns wiederspiegeln. Doch zu selten denken wir bewusst daran, welche Werte die uns wichtigsten sind, darum habe ich diesem Thema ein Kapitel gewidmet. Einige solcher Werte habe ich aufgelistet. Sich diese Werte anzusehen, darüber nachzudenken und die einem am wichtigsten aufzuschreiben, um künftige Entscheidungen nach den eigenen Werten zu richten, damit man sich selbst treu bleiben kann – Dies soll der Sinn dieser Übung sein…

Eines meiner Lieblingskapitel ist das, der verschiedenen Anteile, die unsere Persönlichkeit definieren. Wir bestehen aus vielen Anteilen, manche kennen und mögen wir. Andere verdrängen oder vergessen wir, sodass sie sich immer wieder unsere Aufmerksamkeit „verdienen“ müssen. Sie machen sich bemerkbar, indem wir in bestimmten Situationen oder bei bestimmten Menschen getriggert werden. Oftmals denken wir, es läge am unseren Gegenüber, doch meistens liegt die Ursache in uns selbst. Gekoppelt damit sind Persönlichkeitsanteile, die wir an uns nicht mögen, die wir nicht zulassen… Die Übung in Erdenkind soll aber genau solche Anteile endlich in unser Leben führen. Denn auch solche Anteile haben ihren Sinn und eine gute Absicht. Je früher wir mit ihnen Frieden schließen und sie annehmen, desto genügsamer werden diese bislang unterdrückten Anteile mit uns sein.

Ein bisschen ähnlich geht es uns mit unseren persönlichen Grenzen. Je mehr wir sie ignorieren, desto schlechter wird es uns gehen. Doch Grenzen ziehen fällt uns nicht leicht. Oftmals bleiben wir im Irrglauben stecken, dass es uns nicht zusteht, Grenzen zu ziehen. Alles sollten wir geben, alles für andere tun, uns nahezu aufgeben. Doch achten wir nicht auf uns selbst, werden wir auch nicht allzu viel anderen geben können, denn bald werden wir nicht mehr sein. Nichts mehr zum Geben haben. Es ist also wichtig, zu erkennen, wenn uns etwas oder jemand nicht gut tut und loszulassen

Vielleicht kann euch ja ein kleiner Exkurs in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg dazu verhelfen … Vielleicht etwas mehr die Giraffe in euch sprechen lassen und den Wolf besänftigen …

Audio für Imaginationsreise:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Liebe Wildblüte!

Erdenkind soll eine Inspiration sein. Eine Inspiration, dich auf eine Reise zu dir selbst zu begeben. Wenn du dich bereits gefunden hast, kannst du dich vielleicht auf den Weg zu alten Träumen und zur Verwirklichung deiner Ziele machen. Bist du dir noch nicht ganz deiner Selbst bewusst, bekommst du damit vielleicht die Möglichkeit, Schritt für Schritt dich selbst näher zu kommen. Sich bewusst Zeit für sich selbst zu nehmen, ist wertvoll und schenkt jene Wertschätzung, die sich jeder von uns verdient. Wir selbst sind das große Ganze. Du bist dein Ganzes. Mit all deinen Gedanken, Gefühlen, Wünschen und Träumen. Deiner Vergangenheit, deiner Gegenwart und deiner Zukunft. Deiner Familie, deinen Freunden und all den Mitmenschen, die du in dein Leben lässt oder auch mal lassen musst.

Erdenkind soll dir einen Überblick geben, dir ganz bewusst zu werden, wer du eigentlich bist, wo du stehst und wohin du gehen möchtest. Es soll dir helfen, dich zu lieben und zu akzeptieren, deinen Weg weiterzugehen, dich zu trauen, neue Schritte zu wagen. Es soll dir einen Anstoß geben, an dir zu arbeiten, aber auch mal loszulassen, was dir nicht gut tut.

Es soll dir Zeit für dich geben. Du darfst dich mit dir beschäftigen und dir Zeit schenken, die du dir sehr wahrscheinlich zu wenig gönnst.

Vor allem aber: Es soll dich in Einklang mit dir selbst bringen und dich begleiten zu deinem Inneren, deinem SEIN und deinem WERDEN.

Warum Erdenkind ein besonderes Geschenk ist?

Weil es persönlich, individuell und empowernd ist. Weil du es ganz nach dir gestalten kannst, mit Fotos, Illustrationen und Briefen. Raum für Gedanken, Gefühle, Emotionen.

Liebe Wildblüte, ich wünsche dir eine besinnliche Weihnacht und auf dass du dir selbst und deinen Mitmenschen viel Zeit und Raum zum Genesen, innere Ruhe und Erholung gibst, ob mit oder ohne Erdenkind… Deine Wortkünstlerin

Fotos: Matiphotography 

Das könnte dir auch gefallen:

Dein Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.