Abo Juni 2021 Geschichten zum Aufblühen Wildblüten Abo

Selbstfürsorge versus Grundbedürfnis

Immer mehr lässt das Thema der Selbstfürsorge die Gemüter hochkochen und die Welt (vor allem) der Mamas spaltet sich. Werbeaktionen implementieren uns, dass wir doch mit jeglicher Minute für uns selbst zufrieden sein sollten, was wiederum welch andere für plakatives Patriarchat verstehen. Demgegenüber findet ein weiterer Teil unserer Mitwelt einfache Strategien, um sich im Alltag wohler zu fühlen, und seien sie noch so „niederschwellig“, dennoch als höchstwichtig, um nicht noch weiteren Druck in unseren Stresskessel zu lassen.

Wie ich dazu stehe?

Was ich am fatalsten an der ganzen Geschichte finde – Jemand, der sich hinstellt und behauptet, genauestens zu wissen, was für jede Einzelne von uns nun Selbstliebe und Selbstfürsorge zu sein hat.

Dieser Beitrag ist ausschließlich Wildblüten-Abonnentinnen vorbehalten. Wenn du ein Wildblüten Abo hast, dann melde dich bitte hier mit deinem Benutzername (E-Mail) und deinem Passwort an, das wir dir beim Kauf des Abos zugesendet haben.

Hast du noch kein Abo und möchtest zu den Wildblüten gehören?
Dann melde dich hier an!

Das könnte dir auch gefallen

Mental Load #3: Wie wir den Mental Load in der Vorweihnachtszeit reduzieren

Manu Christl | SinnKraft

Sinnlichkeits-Blüten: Tanzen – magische Begegnung mit dir selbst